Dienstag, 12. August 2014

zwölf

als mir heute morgen kurz vor sieben beim spülmaschinenausräumen einfiel, dass heute der zwölfte ist, da fasste ich einen plan um mich zu überlisten auch an einem ganz normalen tag zwölf fotos zusammenzubringen und sie so ein wenig durch meinen tag zu führen. jede stunde erinnerte mich heute mein telefon ans fotografieren.


also, wie gesagt, zuerst mal spülmaschine ausräumen, mit zwei kindern frühstücken und dann shibashi üben - weil ichs schon lange nicht mehr gemacht habe, mit spickzettel. dann gings in den keller an die arbeit. aber nicht ohne pause gegen zehn, weil die sonne auch so herrlich schien. 


gegen elf waren vier von fünf kleinen kissen fertig, die müssen dann noch gefüllt werden, vermutlich mit kirschkernsäckchen oder so was ähnlichem. um halb eins schnelles mittagessen, nur mit der tochter, mit pizza aus der gefriertruhe. ein bisschen terminplanung, vor allem der sportaktivitäten der tochter halber - gibt es irgendeinen sport, den sie nicht betrieben möchte? dann ab in den baumarkt, allerlei holz und malerutensilien für ausstellungsvorbereitung und aufhübschung des kellerateliers kaufen.


ausserdem ein brett für die dringend notwendige reparatur der gartensitzbank. während die tochter hausaufgaben macht putze ich kurz das esszimmer und verschaffe dem mitbringsel aus den bergen seinen passenden auftritt. dann bringe ich die tochter zum turnen und hänge die wäsche ab - anstatt der wäsche habe ich diesen äusserst kunstvoll von den schnecken zerfressenen kohlrabi im gemüsebeet fotografiert. um sieben gibts znacht - tomate mozzarella, tomaten haben wir genug!
(bliebe noch zu ergänzen, dass ich die tochter auch wieder vom turnen abgeholt habe, und gerade schon einen teil der bretter grundiert.)

Kommentare:

  1. Ein abwechslungsreicher Tag!
    Viele weitere solche wünsch ich dir ;-)
    Liebe Grüsse - Zizi
    P.S. Danke für deinen Kommentar bei mir!

    AntwortenLöschen
  2. kuul isch der das i sinn chu bin gern mit dir ä tag unterwegs gsi. liäbi grüäss.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, bist du fleissig gewesen!
    Bei mir wohnt auch so eine nette Holzdame ;-)

    AntwortenLöschen