Sonntag, 5. April 2009

die wichtigste qualifikation beim filzen...


ist geduld.

eindeutig!

am wandern des lichts, bzw. der schatten kann man sehen, dass hier der ganze nachmittag vergangen ist. am morgen hatte ich kardiert, das muster nochmal aufgeteilt und auf dem grossen packpapier vorgezeichnet. dann den vorfilz aus der roten wolle gemacht und ausgeschnitten.
und auf dem letzten bild ist es schon abend. der abend des ersten tages.

der abend des zweiten tages sieht dann so aus: schal fertig, aber noch nass und das licht auch schon wieder eher spärlich, was heissen will: morgen glänzen die farben noch ein bisschen mehr.

(naja, ich gebe zu, dass es ohne erkältung, ohrenschmerzen, husten und zeitweise kopf komplett wie in watte wahrscheinlich schneller gegangen wäre...)

Kommentare:

  1. ja, ich finde solche Fotostorys echt super!!! Und der Schal ist super schön! Deine Vorfilze sehen aus, als ob du da ein Vlies oder so aufgebügelt hättest !? Auch auf den Bildern einige Posts zuvor. Was ist das? Und deine hellgrüne Wolle hat noch so einen wunderschönen Flor , welche Wolle ist das? Und ich bin echt neidisch auf deine Kardiermaschiene!!!!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsch ich dir mal recht gute und schnelle Besserung, liebe Stefanie! Ferien sind doch nicht dazu da um krank zu sein ...

    Werd schnell wieder gesund!
    Liebe Grüsse - ZiZi

    AntwortenLöschen
  3. @frauke
    die vorfilze sehen deshalb so seltsam aus, weil ich sie zwischen malerplastikfolie lege, um sie auszuschneiden, damit sie nicht aneinanderkleben. beim auflegen lass ich dann erstmal die obere lage drauf, dass der vorfilz nicht austrocknet (man darf nur das abnehmen nicht vergessen...). die wolle hab ich eben selbst kardiert: etwa ein drittel feines merinovlies in grün und dazu kidmohair, zwei drittel. allerdings hab ich das gefühl, dass sich die hälfte der mohairhaare schon verabschiedet beim filzen...
    liebe grüsse, stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja eindeutig eine echte Fleißarbeit gemacht. Sehr hübsch finde ich auch die kleinen spirelligen Ausläufer aus dem roten Muster. Ist bestimmt Seide, oder?
    Lieben Gruß und gute Besserung von Ute.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Geduld ist wichtig beim filzen und ich bin deshalb so ein kleinzeugsfilzer.

    AntwortenLöschen
  6. Aah, Kidmohair, habe ich noch nicht ausprobiert, danke!!!

    AntwortenLöschen