Freitag, 11. Juni 2010

spinnrad-tuning, teil zwei

gestern liess ich mich nur zu gern zu einer kleinen reise nach huttwil überreden. und es kam so, wie es kommen musste, der neue spinnflügel musste mit, nachdem klar war, dass er auf mein altes ashford-traditional-spinnrad passt. 4 verschiedene übersetzungen, grössere spulen und die fadenführung "gleitend". allerdings sind noch umbaumassnahmen notwendig bis wirklich alle übersetzungen laufen...
und heute habe ich wirklich keine zeit dafür - heute morgen musste ich die wolle für das gewand nummer zwei vorbereiten, und da wir heute abend besuch bekommen und mitten am nachmittag der aus dem klassenlager heimkehrende mittlere vom bahnhof abgeholt werden will mach ich mich jetzt wieder ans kochen und garten-aufhübschen.

Kommentare:

  1. Du machst mich ganz neugierig, Steffi!
    Wie gross ist denn das Einzugsloch?

    Neugierige Grüsse - ZiZi

    AntwortenLöschen
  2. sieht super aus das Teil.
    Guter Einkauf, da musst du kein schlechtes Gewissen haben.
    Mit diesem Flügel spinnst du viel schneller und so hast du mehr Zeit deine Modularbeit fertig zu machen :-)
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. Was ist das für ein Spinnflügel??

    Ich habe auch ein Ashford traditional- das wäre die ideale Ergänzung.

    Bitte unnnnnbedingt mehr Infos:-))))))

    LG

    Birgit

    AntwortenLöschen