Freitag, 30. September 2011

mischbrot mit kümmel aus sauerteig


man könnte natürlich sich mal sklavisch an ein rezept halten. oder man könnte der einfachheit halber einen sauerteigansatz im reformhaus kaufen.


man kann aber auch weiterhin beim experimentieren bleiben. der erste ansatz des sauerteigs war zu lange gegangen, er ging von der milchsäure- in die essiggärung über und roch am ende wirklich schlecht. ausserdem zog er unmengen von fruchtfliegen an. da konnte also was nicht stimmen. (ähm... gekübelt...)

also habe ich einen zweiten ansatz probiert, wieder wunderbare bläschen nach zwei tagen. also habe ich bis auf einen rest, der derzeit im kühlschrank ruht, alles mit weizenmehl und zwei teelöffel kümmel verrührt und etwa acht stunden gehen lassen.

das ergebnis hat leider nur ein paar riesige blasen und keine feine struktur bekommen. logische folgerung: auch wenn es heisst, am müsse sauerteigbrot nicht kneten, hier wäre es gut gewesen... schmecken tut das klötzchen lustigerweise trotzdem. und zwar genauso, wie wir es uns wünschen: nach einem mischbrot aus sauerteig mit kümmel.

wir werden also einfach weiter experimentieren.

(irgendwer muss ja auch mal das erste brot auf diese weise erfunden haben. und der hatte sicher nicht mal ein rührgerät und einen elektrischen backofen.)

und den kommentierenden vielen dank! 

Kommentare:

  1. oh ich glaeb ich ha noch nicht mal je ein sauerteteigbrot gegessen und ich wuerd etz nie sagen das hani im Fall nicht gern geschweige denn was soll den das sein bitte müsst ja z erst probieren aber so Brot ess ich eigentlich fast nur Zopf :-)

    AntwortenLöschen
  2. und aso übrigens so ein schönes brot ha ich ja noch nie gesehen. wie ein filzkunstwerk. kannst du das eifach oder ist das ä form?

    AntwortenLöschen
  3. Nur Mut, nicht aufgeben! Aber ehrlich ich weiß nicht, ob dieses Gebilde auch essen würde!!
    Frage: Hat niemand gemeckert!!!

    AntwortenLöschen