Freitag, 23. September 2011

emma im knopfland

ab und zu tue ich ja das, wovor abc schon 1982 auf ihrem album lexikon of love gewarnt haben:

ich kaufe ein buch nur wegen seines umschlags.
oder besser gesagt, wegen der illustrationen. in diesem fall nicht nur wegen der illustrationen auf dem cover, sondern auch im buch.
nun kann ich zwar schon lange ganz gut lesen, aber die wunderschönen illustrationen von silke leffler haben es mir ebenfalls schon lange angetan und gibt es eine bessere ausrede, als ein buch für die noch nicht lesende tochter zum vorlesen zu kaufen?

auf dem vorsatzblatt begegnet man dann gleich dieser dame. (die im übrigen später keine rolle mehr spielt...)

eine der hauprfiguren ist luise, ein (wertvoller?) knopf, auf der suche nach dem eigenen wert.

und da gibt es natürlich auch ein kleines menschenkind, das auf diese posierliche grösse geschrumpft ist (durch ein versehen) und sich nun das ganze buch über bemüht, wieder in seine normale grösse und welt zurückzukehren.


mit dabei ist ein grosser klettverschluss, der von den knöpfen nicht nur geliebt wird, und gustav, ein dicker trachtenknopf, der auf der suche nach seiner verschwundenen freundin ist.

irgendwie sucht in diesem buch sowieso jeder etwas, egal ob knopf oder nichtknopf und das kleine menschenkind verspricht allen zu helfen.

am anfang fand ich die geschichte ein wenig merkwürdig, aber über diese schwächen trösten einen so lustige einfälle wie ein nähkästchen als schloss und sicherheitsnadeln als wächter hinweg.

und spätestens im schloss ist es dann doch noch spannend geworden. ganz sind wir noch nicht fertig, das kind ist immer noch im knopfland, aber das spannende ende muss ja auch nicht unbedingt verraten werden.

aber die beiden muss ich noch kurz zeigen: stecknadeln mit bunten köpfchen als dienstbare geister im schloss. 

Kommentare:

  1. merkwürdig tönt gut das buch mos ich gad ha (und deine buchbesprechungen und buch begehungen find ich coooool)

    AntwortenLöschen
  2. Na das tönt spannend....und sieht vielversprechend aus.

    AntwortenLöschen
  3. wenn dir dieser Stil gefällt habe ich einen Tipp für dich, von Philippe Lechermeier und Rebecca Dautremer "Prinzessinnen" wunderhübsch, von Prinzessin Wölkchen über rührmichnicht an zu Flaumhaar, Parlando, und wie sie nicht alle heißen- ist aber irgendwie kein oder doch!?!? Kinderbilderbuch
    lg Rubell

    AntwortenLöschen

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).