Sonntag, 19. August 2012

bin ich blogfaul?

fragte ich mich in den letzten tagen immer mal wieder. drei wochen sind wir schon wieder aus dem urlaub zurück, eine woche schule haben wir auch schon wieder hinter uns und ich bin immer noch am aufarbeiten der urlaubsfotos... (was mit allerdings wirklich viel spass macht!)

nun könnte ich in dieser woche alles auf das neue kursprogramm schieben. oder auf maria himmelfahrt und das dazugehörige kinderfest, an dem ich mit den kindern bis das material aufgebraucht war, immerhin 42 spielschnüre gefilzt hatte. oder an die ideen, die mir im kopf herumschwirren und die ich donnerstag und freitagmorgen ein bisschen besser zu fassen versucht habe. oder auf den buchsbaumzünsler, der drohte unseren buchs kahlzufressen. oder ich bin eben doch ein bisschen blogfaul.


aber das wetter ist ja auch zum faul werden. wenigstens haben wir das baden im kappisee wieder entdeckt, gestern schon und heute auch schon wieder. und morgen auch noch mal. die tochter, der grosse sohn und ich.



die heutige fahrt an den see führte bei mir allerdings zu so einer art bewusstseinserweiterung. kurz vor dem steg über die limmat musste ich leider etwas unfreiwillig vom velo absteigen und landete mit meinem rechten arm in den brennesseln. zuerst prickelte der arm und es gab weisse pusteln, die aber im wasser nicht so recht störten. als wir nach etwa einer stunde zurückfahren wollten, war es mit dem prickeln immer noch nicht vorbei und momentan jagt mir jede berührung am arm kälteschauer über den rücken. keine ganz unpraktische angelegenheit bei noch immer weit mehr als zwanzig grad aussentemperatur...




Kommentare:

  1. Das Schwimmfoto ist klasse!
    Ich will auch an den See!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. ui, hilft notfallsalbe? bei uns jedenfalls hilft's meistens -
    gute besserung, trotz der wünschenswerten nebenwirkung bei dem wetter ☺
    grüessli, dana

    AntwortenLöschen