Sonntag, 12. August 2012

zwölf von zwölf im august.

zwölf sachen, die ich heute gemacht habe:


noch ein paar fotos aus tschechien rausgesucht und auf den blog hochgeladen. dabei dran gedacht, dass heute der zwölfte ist.


einen brief mit etwas gefüllt, auf das jemand schon wartet...


probeweise eine abnehmschnur gefilzt.


einen ganz alten stuhl grundiert. 


einen zwetschgenkuchen gebacken. 


aus dem restlichen hefeteig schokobrötchen gemacht. 


wäsche draussen aufgehängt. 


wolle für das kinderfest an maria himmelfahrt vorbereitet. 


angefangen den grundierten stuhl rosa zu lackieren. 


weiterlackiert...


und dabei versucht, die kommentare des mittleren zu überhören. (mama, man sieht, dass du nie werkunterricht hattest. - ja, liebes kind, mit dem grossen latinum kann man leider auch nicht besser lackieren...)


die warze am zeh der tochter behandelt.

(ok, das mit dem stuhl war ein bisschen geschummelt, aber sonst wären das nie zwölf bilder geworden.)

Kommentare:

  1. abnehmschnur??? wenn du davon abnimmst, möchte ich auch so eine ☺ ☺ ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe dana,
      ;) - klar, das wäre was!
      leider muss ich dich enttäuschen, das abnehmen bezieht sich darauf, dass man die schnur von kind zu kind, von hand zu hand weitergibt, also dem anderen jeweils abnimmt. wahrscheinlich kennst du das spiel auch noch aus deiner kindheit. ich filze in diesem jahr mit den kindern am kinderfest zu maria himmelfahrt solche schnüre und hoffe, dass tochter und kolleginnen die anderen kinder mit dem spiel infizieren...
      (kurzfristig nehm ich dabei sicher ab, denn es filzen immer sechs kinder gleichzeitig und es sind mindestens fünf durchgänge geplant... aber es gibt halt auch immer leckeres essen am fest...)

      Löschen
  2. Also, ich finde, Du bist richtig fleißig - und das im August! Wie gut, daß Du das mit dem Stuhl dazugenommen hast, denn der gefällt mir richtig gut! Ich habe nämlich auch zwei solcher Stühle - die werd ich jetzt auch mal hervorholen ...
    Noch eine schöne Sommerzeit und herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen