Mittwoch, 6. November 2013

novemberkalt


heute morgen ist mir zum ersten mal der gedanke gekommen, dass meine tage am grossen filztisch im keller gezählt sind. der regen prasselt gegen das fenster und der wind weht durch die ritzen. gebe ich heisses wasser auf das werkstück muss ich mich beeilen, dass es nicht schneller kalt wird, als ich arbeiten kann. ein grund mehr, die aufträge von der ausstellung noch rasch zu erledigen, bevor es noch unwirtlicher wird. meine fertigen filzobjekte mögen zwar nicht so gross sein, aber da für die flechttechnik stets die doppelte menge an vorfilz plus die schrumpfung benötigt wird, braucht es für ein circa 25 zentimeter hohes filzobjekt mit der grundfläche 10 auf 10 zentimeter trotzdem beinahe einen halben quadratmeter vorfilz...

Kommentare:

  1. Und schon ist Frau Filzquadrat wieder am rechnen *gg*
    Es ist (für mich als Nicht-Filzerin) immerwieder interessant solche Zahlen zu hören!
    Kleiner Trost: in den nächsten Tagen sollen die Temperaturen wieder etwas ansteigen und der Wind soll sich auch legen (wer's glaubt ...) ....
    In der Zwischenzeit zünde ich ein Kerzlein in deinem schönen Windlicht an!
    Liebi Grüess - ZiZi

    AntwortenLöschen
  2. ui! was sehe ich da........
    bin schon ganz gespannt auf das fertige Teil.

    Lg Rita

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es genauso, irgendwann stellt mein Männe das Aussenwasser ab und dann ist es vorbei mit größeren Teilen. Auf zum Endspurt ;O)
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen