Mittwoch, 21. März 2018

zweiwochenrückblick


schon wieder eine woche um, von der ich gedacht hatte, dass sie ein wenig ruhiger werden könnte. ich mag trotzdem mal ein bisschen nachschau halten, was in den letzten beiden wochen so war.

vor zwei wochen schon fand der erste von zwei kursterminen eines erweiterungskurses der geflochten und gefilzt-kurse statt. es ist schon ein weilchen her, dass ich in davos im rahmen der frühlingsworkshops der filzszene einigen voll motivierten frauen meine methode geflochtener räumlicher körper nahebringen durfte. wie immer in diesen kursen kam natürlich die frage nach der nutzbarmachung dieser technik auf und so wurde die idee zu einem taschenkurs geboren. jetzt endlich nimmt diese idee fahrt auf, zwei frauen aus der filzszene nehmen am taschenkurs hier in der schweiz teil, einen weiteren wird es im rahmen des filzkollegs in soltau im sommer geben.

der erste termin besteht vor allem aus entwurf, filzproben, konkretisierung des entwurfs und berechnung der benötigten vorfilzmengen. dann gehen die teilnehmerinnen nach hause und filzen vor für einen zweiten termin, an dem wir dann die tasche/den korb zusammensetzen und fertig filzen. in soltau wird es ein wenig anders laufen, dafür werde ich das konzept auf der basis der jetzt gemachten erfahrungen fertig entwickeln.

im bild viel rechnerei und noch ein paar nebenbei gefilzte ostereier.
montag und dienstag war dann das dritte lehrgangsmodul hier bei mir in der werkstatt zu gast, auch hier ging es um die erzeugung von räumlichkeit, allerdings noch in einer etwas einfacheren form. wenn man das vorher noch nicht gemacht hat, reicht es allerdings auch schon, eine einfache dreidimensionale form auf eine zweidimensionale schablone zu reduzieren, dass anschliessend die köpfe rauchen.

das sieht man den ergebnissen glücklicherweise nicht an.
die woche ging dann weiter mit dorfweihnachtsvorbereitungen und der generalversammlung der gemüsegenossenschaft, den üblichen haushaltsdingen, und schon war wieder wochenende, nochmal taschenkurs, erster teil (die beiden angemeldeten damen kommen zum zweiten termin dann zusammen). sehr spannend, wie unterschiedlich diese planungsphase ablaufen kann, je nachdem ob es schon einen fertigen plan gibt oder dieser erst allmählich entstehen darf.

 ausserdem war ich weiter fleissig mit meinem vertices unite tuch beschäftigt, hier schon der zustand mit allen maschen rundherum auf allen zur verfügung stehenden kabeln, dazu muss ich dann demnächst noch was schreiben. mittlerweile ist das tuch fertig, nur noch die fäden müssen vernäht werden.

sonntag besuchten wir die aktuelle ausstellung im haus konstruktiv, alicja kwades paralleluniversen fand ich schöner zu denken als anzuschauen, während wir mit den kinetischen objekten von gerhard von graevenitz einfach spass hatten. leider funktionieren nicht mehr alle, aber man ist darum bemüht, dass möglichst viele auch in aktion zu sehen sind! (es gibt trotzdem ein bild von alicja kwade, denn bei von graevenitz war leider das fotografieren verboten)


 und dann hätte eigentlich die etwas ruhigere woche starten sollen. sollen deshalb, weil ersten unser auto noch einen kleinen werkstattbesuch machen wollte und mir schlagartig klar wurde, dass trotz momentan winterlicher temperaturen der ostermarkt quasi vor der türe steht. also ging ich gleich mal in die produktion von grösseren mengen von osterhühnern oder tetrahühnern.


auch im kinderfilzkurs am mittwoch gab es noch einige hühner - allerdings mit einer anderen technik, supereinfach gemacht, dann ideenmässiger unterstützung auf der filzszene!


 zwei vögel stellvertretend für die insgesamt acht - beim gruppenbild gibt es viel kind auf wenig vogel...








1 Kommentar:

  1. Hoi Stefanie
    Die Wochen vergehen so schnell und was man da nicht alles erledigt hat. Davon ist ein grosser Teil dem filzen gewidmet nebst Privaten Aktivitäten, das kommt noch oben drauf. Das Schöne am Ganzen ist aber man kann auf viel Schönes zurückblicken und das zählt und erfreut einem.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen