Montag, 9. April 2018

geflochten und gefilzt - taschenfilzkurs

der erste teil des taschenfilzkurses hat schon mitte märz stattgefunden, hier haben die beiden teilnehmerinnen in mehr oder weniger einem halben tag und geführt durch arbeitsunterlagen eine tasche entworfen, filzproben angefertigt und die berechnungen für die vorfilzmengen durchgeführt. 

dann sind sie mit einem wollvorrat ausgestattet nach hause gefahren und haben dort selbständig vorfilze angefertigt, die sie am vergangenen samstag dann wieder mitgebracht haben. 

 am samstagvormittag ging es dann zuerst ans schneiden der vorfilze.


 die vorfilzsstreifen wurden nach gruppen sortiert.


und dann ging es los mit der flechterei.
beide teilnehmerinnen haben bei mir bereits einen einführungskurs in das prinzip der geflochtenen und gefilzten hohlkörper besucht und auch schon kleine eigene entwürfe umgesetzt. für beide war es aber das erste grössere stück in dieser technik.


 hier sieht man im vordergrund noch die angefertigten vorfilze, ausserdem zwei kleine henkel, die ins geflecht integriert wurden.


beim flechten muss vor allem bei grossen stücken sehr sorgfältig auf die masse geachtet werden - sonst entstehen schnell lücken und löcher.


 je nach wolle fällt der prozess des anfilzens unterschiedlich anstrengend und langwierig aus.


wenn dann aber alles gut miteinander verbunden ist und sich im walkprozess allmählich das fertige objekt entwickelt, gibt das noch einmal einen motivationsschub.


 die kanten werden über holzklötzen ausgeformt.


 und voilà: eine umhängetasche, in die ein bundesordner passt. die henkel werden noch ergänzt durch einen tragegurt.


das widerspenstige objekt aus doubleface-vorfilz wurde nicht ganz fertig. irgendwann ist die kraft nach einem langen filztag einfach auch erschöpft und erfahrene filzerinnen, wie meine beiden kursteilnehmerinnen es sind, können das auch zuhause zuende bringen!

ein dank geht an die beiden frauen, die den ersten durchgang dieses neu konzipierten kurses nicht nur einfach mitgemacht, sondern durch ihre hinweise mitgestaltet haben. das konzept wird nun noch ein wenig angepasst und dann wird es im sommer in soltau in der lüneburger heide und im winter auch wieder hier in baden weitere taschenfilzkurse geben.

voraussetzung für die teilnahme ist neben filzerfahrung auch die vorherige teilnahme an einem einführungskurs geflochten und gefilzt 1 und mit vorteil auch am erweiterungstag, an dem ein erster kleiner eigener entwurf verwirklicht wird.
wer sich für einen solchen kurs interessiert, meldet sich am besten per kontaktformular nebenan bei mir, und erfährt dann von neuen terminen.

1 Kommentar:

  1. wow die Taschen sind wunderschön geworden. Freue mich schon aud den Mai;)
    Liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen