Donnerstag, 20. März 2014

bunt!


ich brauchte mal eine pause von all dem leiden. bunt sollte es sein, für den ostermarkt auf dem bauernhof im nachbardorf taugen und ausserdem musste ich eh diese sache mit den kleinen runden gefässchen ausprobieren für einen kurs. jetzt ist eine herde zusammengekommen und wie immer weiss ich nicht, wofür man die dinger eigentlich brauchen kann. eine idee wäre schoggieier reinzutun und sie dann zu verschenken (oder zu verstecken), oder man könnte auch ganz kleine blumentöpfchen reinstellen. oder man kann sie einfach so hinstellen. kleinkruscht reintun. oder so.

ausserdem tut unser festnetz-internet und telefon immer noch nicht. immerhin habe ich jetzt eine rufumleitung, aber wahrscheinlich ruft uns eh keiner mehr an, weil alle seit 10 tagen immer hören, dass der anschluss nicht existiert.

der garten blüht und blüht und allmählich - ich trau es mich kaum zu sagen - könnte er ein wenig wasser von oben brauchen. ausserdem haben wir wieder tonnenweise bärlauch im garten, aufessen geht nicht, also grabe ich seit tagen wenigstens in den beeten die pflanzen aus. ohne die illusion, dass dann nächstes jahr kein bärlauch mehr da wächst. wenn das mit dem frühling so weiter geht wird aus dem frühlingsmarkt ende april ein sommermarkt. und bis zur erstkommunion der tochter blühen die rosen (oder sind schon verblüht).

am wochenende ist die feuerstellenumrandung fertig geworden, wir haben einen neuen grossen gartentisch gekauft (ich  hatte den letzten geschlissen, weil ich nach dem regen die wasserdichte tischdecke drauf gelassen habe) und die letzten äste von den baumschneideaktionen sind auch verschwunden. ausserdem habe ich den kompost umgesetzt und bin sozusagen bereit fürs tomatenpflanzen. die keimen auch schon, ach das geht wieder alles so schnell!

1 Kommentar:

  1. Windlicht!!!
    Sieht hübsch aus und brennt nicht...

    Liebe Grüsse, Esther

    AntwortenLöschen