Donnerstag, 24. Juli 2014

zurück...

... nach acht tagen und neun nächten in dresden.
obwohl wir eine schöne grosse ferienwohnung mit balkon mitten in der dresdner neustadt, ganz nah beim albertplatz, hatten waren wir beinahe ständig unterwegs. zu viel gab es zu entdecken, anzuschauen und ja, auch zu fotografieren.


fotografiert hat fast ausschliesslich der grosse sohn: die hauptsehenswürdigkeiten in der stadt, die vielen anderen spannenden häuser und strassen in den vorstädten, in der residenz (so weit es erlaubt war), abends im zwinger am einzigen abend ohne sonne (dafür aber mit einem neuen stativ), viel strassenkunst, aber auch im ehemaligen gefängnis des mfs an der bautzner strasse, auf der dresdner heide, im marienbad, und in der sächsischen schweiz. nur an seinem 17. geburtstag, da durften wir ihn fotografieren.
knapp 900 bilder von der dslr, dazu kommen momentan noch zusätzlich welche von den mobilen endgeräten... bin dann mal am sortieren...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen