Montag, 27. April 2015

frühlingspost - l und i


 ach, irgendwie schaff ich es in diesem jahr nicht, die einzelnen kunstwerke, die im rahmen der frühlingspost bei mir eintreffen, einzeln zu würdigen. dabei entsteht doch erst aus der vielfalt das bunte ganze! ja, so langsam kann man erahnen, was das wohl für ein wort ergeben wird!


 die techniken, mit hilfe derer die letzten beiden karten hergestellt sind, stellen mich zudem vor ein rätsel. das l von jeanette könnte irgendetwas mit gips zu tun haben, es ist leicht erhaben und dabei irgendwie stumpf-gipsig, die tochter tippte aus mir völlig unverständlichen gründen auf quark (?!). und das i von liliane - rundherum ein feines frühlingshaftes aquarell, aber wie bitte kommt das i da so trennscharf und doch wieder leicht verschommen mitten ins aquarell? rätsel über rätsel, ich hoffe nun, auf michaelas sammelseite, wo ihr auch noch einmal alle anderen frühlingspostserien finden könnt, aufklärung zu finden...


ach, aber die lustigen umschläge, sie muss ich euch auch noch zeigen!

Kommentare:

  1. In der Aquarellmalerei gibt es Maskierflüssigkeit, die man zuvor auf alle Flächen auftragen kann, die weiß oder zuletzt anders gestaltet werden sollen Wenn die Flüssigkeit trocknet, kann weiter aquarelliert werden Zum Schluß kann man die trockene Maskierflüssigkeit einfach mit dem Finger wegrubbeln. Also alles keine Zauberei, wenngleich die Karte wunderschön ist.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte gerne das Rätsel lösen. Ich verwende nie Maskierflüssigkeit. Das i ist ganz am Schluss mit einer selbstgefertigten Schablone ausgewaschen worden. Wenn man "leicht" arbeitet im Aquarell, kann man so fast alle Pigmente wieder lösen und beinahe das ursprüngliche Weiss des Blattes wieder erlangen. Herzlichen Dank für die Präsentation auf deinem wunderbaren Blog! Grüsse Liliane

    AntwortenLöschen
  3. Den L-Teil des Rätsels kann ich lösen. Es ist eindeutig kein Quark sondern zwei Schichten mit Gesso. Zuerst das ganze Blatt fein bepinselt und das L grob. Et voià das Rätsel ist gelöst. Liebe Grüsse Fluss aufwärts, Jeanette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Künstlerinnen, vielen Dank fürs Erklären! Ich kann mich ja schon einfach am Ergebnis freuen, aber ein bisschen gwundrig bin ich dann schon! Was man alles machen kann! Keine der sechs Karten ist bisher auch nur in einer annähernd gleichen Technik entstanden, das ist für bisher das Schönste an der Aktion.
    Liebe Grüsse, Stefanie.

    AntwortenLöschen