Dienstag, 24. Januar 2012

resteverwerten und pläneschmieden

vor ein paar tagen habe ich meine wollvorräte sortiert, nicht die garne, sondern die rohwolle, kardwolle, kammzüge, alles, was ich als ausgangsmaterialien fürs filzen und spinnen so im keller horte. ich habe umgepackt, aussortiert, sogar einiges wirklich unbrauchbare weggeworfen und am schluss blieb wie immer ein häufchen von resten übrig. für ein ganzes projekt zu wenig, zum wegwerfen aber viel zu viel oder viel zu schade. zufällig - oder weil bunte reste immer besser zu verwerten sind - war das fast alles naturfarbene wolle und noch besser: alle möglichen naturfarbenen qualitäten und farben. 

nun habe ich mich heute morgen des haufens angenommen und ihn in drei durchgängen durch die kardiermaschine gelassen. (als ich heute morgen startete war es noch viel zu dunkel, deswegen gibt es keine bilder vom haufen)


kardieren ist eine schöne arbeit und mit dem neuen spielzeug, das ich mir irgendwann im letzten jahr zu meiner kardiermaschine dazu gekauft habe, macht es gleich noch mehr spass.



und heraus kamen dabei zehn gemischt batts, insgesamt knapp 400g graue, gemischte wolle. das wird für zwei sitzfilze reichen ... (und das muster wird auch eine resteverwertung sein - da hab ich schon länger eine idee im kopf)


und weil kardieren zwar die arme, nicht aber den kopf beschäftigt ,habe ich nebenbei noch ein paar mails geschrieben und mir mal ein bisschen gedanken gemacht, was ich im kommenden jahr mit meinem filzquadrat so alles erleben möchte. achtung, hier kommt eine ziemlich unfertige liste:

- ich werde in meinen blog eine eigene verkaufsseite einbinden, dies wird nicht so komfortabel sein wie eines der professionellen shopangebote, aber ich fühle mich wohler dabei.

- ich werde mich sorgfältig umschauen, ob ich meine produkte hier in der nähe an einem weiteren/anderen platz auch noch anbieten kann. 

- ich werde mein angebot an kinderfilzkursen ausbauen - möglichst regelmässig einmal im monat soll ein kinderfilzkurs angeboten werden, dazu wird es wahrscheinlich notwendig sein, andere kanäle für die werbung zu nutzen.

- ich werde wie in den vergangenen jahren ein bis zwei bis drei ehrenamtliche einsätze mit dem filz planen. wobei die betonung auf planen liegt, denn im vergangenen jahr kam manches ein bisschen plötzlich...

- ich möchte dazulernen, und dazu möchte ich über den gartenzaun schauen, also nicht direkt filzen, oder wenigstend nichts, was nahe liegt. am liebsten würde ich mich mit flechten oder weben beschäftigen.


das reicht mir momentan an ideen, zumal ich mit dem ehrgeizigen ziel einer dorfweihnacht für ennetbaden auch noch genügend nicht-filzende projekte am laufen habe. sehr gespannt bin ich auch auf das demnächst in unserer unmittelbaren nähe eröffnende gemeinschaftszentrum, und auf die möglichkeiten, die sich dadurch neu auftun in sachen ausstellungen, zusätzlichen kursräumlichkeiten (ausserhalb der schulzeit, in den ferien) und so weiter. ach, es ist wie immer spannend - aber es wird sich sicher wieder einiges bewegen im kommenden jahr.

Kommentare:

  1. liebe stefanie - in meiner region werden die kinder via ferienpass erreicht - die angebote werden ja an alle schulkinder verteilt, das sind schon einige - bei so einem schnupperkürsli kannst du ja z.b. auf einen "offenen mittwochnami" aufmerksam machen? aber vielleicht machst du das schon so? ☺ grüessli, daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ferienpass... welch traumhafte aussichten... hier gab es bis vor kurzem so einen verein "schlaumeiers" der angebote für kinder machte, aber sonst ist nicht viel. kann man sich garnicht vorstellen, so städtisch wie das hier ist. aber ich wundere mich immer wieder, was hier alles nicht geht.
      in ennetbaden gibt es bis auf die guggenmusik und die fasnachtszunft keine vereine mehr, kein sport, kein musik, nix.
      aber über die tagesbetreuung, da kann ich werbung machen und das wird dann auch gerne angenommen.

      Löschen
  2. Also ein Webstuhl habe ich (oder sogar mehrere??!!?)
    Die freuen sich immer wenn sie nicht nur von mir bewegt werden......

    Lg Rita

    AntwortenLöschen
  3. Fürs Flechten wäre hier eine http://www.flechtart.ch/?seite=home Möglichkeit.
    Grüsse, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe katharina, für die adresse. kennst du das schon: www.flechtwerk.ch ?

      Löschen
    2. Nein, das kannte ich noch nicht. Der Flechter ist bei uns im Nachbardorf und hat unseren Weidezaun gemacht.
      Meldest du dich auch an am Koffermarkt, wäre doch noch nett.

      Löschen
  4. Beim selben Flechter habe ich vor einiger Zeit einen Kurs besucht(flechtart.ch). Ein junger Mann mit haufenweise neuen Ideen!! Sehr zu empfehlen!

    Liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. Du hast eine menge Ideen, toll, ich wünsche dir viel erfolg in 2012!
    Hadiah

    AntwortenLöschen