Sonntag, 3. Juli 2011

vom süssen nichtstun

" zuhause bleiben und nichts tun" lautete der wunsch der kinder für den samstag. das haben wir dann getan. 



was dabei herauskam, kann man hier sehen: der vor ewigen zeiten begonnene pinocchio nahm endlich form an.



und einer von drei säcken wolle vom engadiner schaf ist auch gewaschen. unter nicht unerheblichem gewichtsverlust. (vorne das gewicht der einzelnen portionen vor, hinten nach dem waschen. beim herausnehmen der wolle aus den säcken konnte man sehr gut nach den einzelnen schafen trennen und so wird es wohl eine hellere und eine dunklere charge wolle geben können. ich habe wieder eine kleine karderei gefunden, diesmal im allgäu, in der nähe von kempten, muss aber dafür die wolle selbst waschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).