Dienstag, 4. Mai 2010

filz überrascht.

so das tagesmotto des zweiten tages der projektwoche.

heute hat die geschichte (vom filzhut) nicht ganz so gut gepasst, die überleitung fand ich darum ein wenig mühsam.
gefilzt haben wir zuerst in der gruppe "geoden", also bälle aus ganz vielen schichten, für jede neue schicht wurde der ball weitergegeben. auch beim walken haben wir es so gehalten, denn schon gestern habe ich beobachtet, dass nicht alle kinder gleich viel kraft haben oder diese gleich gut anwenden können. die bälle werden später aufgeschnitten und sollen uns mit ihrem innenleben überraschen. momentan sind die bälle gemeinsam mit vier jeanshosen in meiner waschmaschine.

nach der pause ging es dann schon zum individuellen arbeiten: entweder schmuckperlen oder einen ball mit innenleben oder einfach erfahrungen mit der kardmaschine machen gab es zur auswahl.

das fotografieren habe ich ausgerechnet in der schönen phase, in der alle kinder um den tisch herumstanden und an ihren bällen bewerkt haben, leider vergessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen