Montag, 12. Dezember 2011

zwölf


dieses buch muss heute besprochen werden! denn kalle beschliesst just 12 tage vor weihnachten, dem weihnachtsmann 12 geschenke zu machen (oder so ähnlich). kalle ist ein kleiner nachwuchsweihnachtswichtel und bei seinen geschenken geht so manches schief, was den weihnachtsmann aber nicht stört, sondern ihm umso mehr freude macht.
zu uns kam dieses finnische buch über diese empfehlung der mäusedoktorin und leider, leider bin ich ein bisschen enttäuscht. wahrscheinlich sind wir ja nur von der kongenialen übersetzung der mumins verwöhnt, die uns wirklich ein bisschen finnische trollenluft schnuppern liess... aber hier finde ich den text einfach irgendwie wenig zündend. dafür sind die bilder - lässt man sich auf die ganz andere art der illustration ein (ende der 80er jahre illustrierte man einfach auch noch anders als heute) eine wucht - überall gibt es etwas zu entdecken und überhaupt scheint es im haus des weihnachtsmanns eher unkonventionell zuzugehen. gut, dass es sich hier um den finnischen weihnachtsmann handelt... zusatznutzen: zwei freundinnen der tochter haben finnische eltern- beziehungsweise grosselternteile, so dass sie ab und zu vom finnischen weihnachtsmann erzählen ... und nun kann sich die tochter darunter auch was vorstellen.

mauri kunnas, 12 geschenke für den weihnachtsmann, oetinger verlag, hamburg 1988. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen