Samstag, 17. Dezember 2011

siebzehn


und noch einmal: ein bastelbuch. wieder eins für eher geduldige menschen. dafür aber mit hohem spassfaktor, wenns dann klappt. für mich immer wieder spannend, wie man mit falten und ineinanderschieden, meistens ohne schneiden, solche dreidimensionalen objekte schaffen kann. 


alexandra dirk, das grosse origami weihnachtsbuch, q-verlag, berlin 2006.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).