Sonntag, 27. November 2011

adventskalender in buchform (4)

allmählich pressierts, wenn sie den adventskalender also noch nicht fertig gebastelt haben, bleibt fast nur noch der weg in die buchhandlung. und dann hoffen, dass das gewünschte auch da ist. aus eigener erfahrung weiss ich: bücher werden immer zuletzt gekauft.

bei diesem klassiker sollte es allerdings nicht schwierig sein, ihn auch noch in den verbleibenden drei tagen aufzutreiben. jostein gaarders weihnachtsgeheimnis kann man seinen kindern allerdings erst dann vorlesen, wenn sie schon längst selbst lesen können. und man muss es auch ganz sicher nicht nur den kindern vorlesen, sondern kann das auch noch unter erwachsenen tun.

(meine gedanken zum vorlesen kennen sie ja schon. deshalb an dieser stelle noch etwas zu altersangaben in büchern: bis auf das rätselbuch sind alle drei bisher besprochenen bücher für das lesealter ab 8 jahren empfohlen. - wahrscheinlich liegt das daran, dass man davon ausgeht, dass ein kind mit 8 jahren genügend lesekompetenz hat, ein solches buch selbst zu lesen. weil vorwiegend text und wenige bilder. - indessen scheint mir dabei der inhalt völlig ausser acht gelassen worden zu sein.)

ausgangspunkt ist wieder einmal ein adventskalender, diesmal der von joachim, und wie bei cornelia funke wird er erst in allerletzter minute besorgt. joachim aber darf mitentscheiden, welchen der wenigen kalender, die es noch in einem kleinen buchladen gibt, er haben möchte. seine wahl fällt auf einen ganz alten, aber noch unbenutzten und handgefertigten kalender, der auch noch auf ganz ungewöhnliche art und weise in den buchladen gekommen ist.

hinter den türchen findet joachim nicht nur an jedem tag ein bild, sondern immer auch ein kleines zettelchen mit einer geschichte. einer geschichte, die sich von zettelchen zu zettelchen fortsetzt und die immer weiter zurück in die geschichte des christentums führt. zunächst liest joachim alleine, doch später teilt er seine geschichte  mit den eltern, denn sie wird immer intensiver und beginnt, in ihm zu leben - so wie auch der adventskalender zu leben scheint. zusätzlich gilt es auch noch, das rätsel der herkunft des adventskalenders zu lösen und die schlüsselfigur in dieser geschichte heisst nicht umsonst johannes.

bild aus jostein gaarder, das weihnachtsgeheimnis, dtv 2002.

nun also zu meinem vorschlag: vorlesen ab frühestens 10, 11, 12 jahre... gerne auch gegenseitig, wenn die kinder das wollen. ansonsten ist es auch mit 13 noch toll, vorgelesen zu bekommen (gilt auch noch später). am besten legt man sich auch gleich einen atlas bereit und eventuell ein gutes konversationslexikon, denn was in den geschichten angerissen wird, kann schon einmal zu einem guten abend diskussions- und nachlesebedarf auslösen.oder sie lesen das buch einfach so für sich selbst - so diszipliniert werden sie schon sein, jeden tag nur eine geschichte zu lesen, oder?

alle anderen adventskalender finden sie hier.







1 Kommentar:

  1. ...ein wunderbarer Adventskalender, liebe Stefanie,
    ich habe ihn vor Jahrenmal meinen Jungs vorgelesen...

    wünsch dir einen schönen 1. Advent,
    lieber gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen