Dienstag, 29. November 2011

verneuerung

nun, so ganz ohne sinn und zweck war die gestrige flickaktion natürlich nicht. 
in manchen fällen bin ich ja ein recht ordentlicher mensch und so kann ich ganz schlecht ein neues nähprojekt für mich anfangen, wenn da neben meinem tisch noch ein stapel flickwäsche liegt. zumal die reparatur von zwei jeanshosen ja auch eine gewissen entspannung in der waschküche bringt.

zur zeit habe ich aber nicht nur ein nähprojekt, sondern gleich drei im sinn. das heisst, das eine nähprojekt ist seit einer halben stunde abgeschlossen. 

heute morgen war ich nämlich schon wieder mal kurz beim gelbblauen möbelhaus und habe dort fünf meter stoff gekauft (und nur ganz kurz geschwankt, ob es nicht doch der wirklich bunte mit den streifen werden soll) und bin unter minimaler mitnahme von weiteren artikeln sofort nach hause geeilt, um mit meiner alten pfaff-nähmaschine gegen einen berg von stoff anzunähen.

ein bisschen habe ich mich tatsächlich in diesem gebirge verlaufen, äh vernäht. aber am schluss ist dann doch noch alles ganz gut herausgekommen und hier ist es: das neue alte spiel- und arbeitszimmer-schlafsofa in neuem gewande. passend zum ebenfalls neuen rollo gab es dann noch eine dieser mikrofaserdecken, denn sie sehen es, der hase wartet schon wieder auf seinen kollegen, den kater.


das rollo und das gesamte zimmer dürfen sie dann auch  mal sehen, wenn es aufgeräumt und vielleicht sogar frisch gestrichen ist. 
ach und die anderen nähprojekte? lassen sie sich doch einfach mal überraschen. nur eines sei verraten: das eine hat mit einem adventskalender zu tun und das andere habe ich bei einer befreundeten bloggerin entdeckt, die es mir hoffentlich nicht übel nimmt, dass ich das auch nähen muss. (fürs sofa, denke ich mal...)

1 Kommentar:

  1. he wahnsinn die medallie wo du dir verdient hast kannst aso nicht mal mehr tragen.chapeau.

    AntwortenLöschen