Mittwoch, 22. März 2017

mustermittwoch frühlingsblüher magnolien ... und frühlingspost!

eigentlich gäbe es ja genug blumen in unserem garten, die voll und ganz der kategorie frühblüher angehören würden, aber für den heutigen mustermittwoch habe ich mir eine ausgesucht, die wir nicht im garten haben. zur inspiration habe ich ja bereits vor zwei wochen in alten zeitschriften geblättert, und bin dabei auch auf einen bericht über magnolien gestossen. für mich gehörten diese wunderschön blühenden bäume irgendwie eher in den asiatischen raum, nun habe ich gelernt, dass sie sozusagen ein erdgeschichtliches relikt sind und vor der letzten eiszeit auch in mitteleuropa zuhause waren. die magnolienblüte ist für mich immer verbunden mit der erinnerung an den botanisch-zoologischen garten in stuttgart, besser bekannt als wilhelma, gab sie doch schon als ich selbst noch kind war anlass einen besuch im frühjahr einzuplanen. vier jahre haben wir später in stuttgart in gehentfernung zur wilhelma gewohnt, da wussten wir immer gut bescheid, wann sie denn blühen, die magnolien. auch weil wir mit ganz kleinen kindern eine jahreskarte für den park hatten. nun also magnolien aus dem katalog.


ein bisschen zur einstimmung rumgekritzelt. 


schon ein bisschen konkreter, mit blick auf einen möglichen stempel. naja, könnte auch was anderes sein, ein tulpe? eine lotusblüte? für mich jedenfalls ist es weiterhin eine magnolie. 


beim stempelschnitzen die einzelnen phasen des schnitzens durch probedrucke festzuhalten habe ich neulich in einem blog gesehen (gerne melden, wenn ihr wisst, wo!) und gleich mal ausprobiert. zum probedrucken benutzte ich ein stempelkissen.



der nächste versuch dann mit linoldruckfarbe in einem weinrotton. wirkt am besten beim zweiten, weniger farbstarken abdruck. und da ich gestern meine kisten mit papiermaterial sortiert habe, habe ich zwei geliprints entdeckt, die noch ein bisschen erblühen könnten.
die magnolie treibt ja auch zuerst die blüten und erst später blätter.


 den nächsten versuch machte ich mit acrylfarbe und der geliprintplatte. (inspiriert vom blogpost von mano, den ich heute morgen las. heute ist viel inspiration! dank der mailartaktionen!) ich musste ein bisschen herumprobieren, die konsistenz der acrylfarbe war zu dick und meine geliplatte ist ein bisschen verschrunzelt, kein wunder, ist ja auch schon ein bisschen älter... so wirken die blütenknospen schon ziemlich abstrakt. hat jemand eigentlich erfahrungen mit einer dauerhaften geliplatte?


 noch ein bisschen ins skizzenbuch gestempelt, seiten zum weiterdenken an den mustern...


und zwischendurch kam dann auch noch ermutigungspost: das erste büchlein für meine frühlingsbücherei ist eingetroffen. danke, liebe isabell, für den kleinen geburtstagskalender! damit ist die frühlingspost offiziell gestartet, ich bin auch schon ganz fleissig am basteln, bei zehn büchlein überlege ich immer mal wieder, inwieweit ich in eine serielle produktion einsteigen will, was individuell werden, und was vervielfältigt werden kann und wie.

Kommentare:

  1. Wie schön es blüht und die Inspirationen hin und her fliegen, ich freu mich so und mag den schlichten Magnolien-Lotus-Stempel sehr. Liebe Grüße und Musterdank
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Schön die Entstehungsgeschichte so ein Blütenknospe zu sehen. Auf schwarz finde ich sie sehr imposant.Ich habe eine dauerhafte Gelliplatte seit knapp zwei Jahren, alles top.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut, deine stilisierte Magnolienblüte, eine richtige Kugel ist es geworden! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. die blüte ist richtig schön geworden und ich mag deine vielen experimente! ich finde immer, daraus lernt man am meisten. schön, dass du meine drucke mit aufgegriffen hast - gegenseitige inspiration ist wirklich toll, nicht nur beim mustermittwoch!#
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Stempel. Und immer wieder interessant die Entstehungsgeschichten zu den einzelnen Projekten zu lesen. lg Maren

    AntwortenLöschen
  6. Dsa ist ein super Stempel, und ich liebe Magnolien sehr und finde, deine Blüte ist wunderbar! Ich habe auch eine dauerhafte Gelli-Plate und kann bislang daran kein Mangel finden. Aber ich habe sie auch tatsächlich nicht immer immer in Benutzung, sondern nur ab und an. Das Büchlein, das du bekommen hast, ist zauberhaft. Ein Geburtstagskalender? Eine geniale Idee!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ein ganz bezaubernder Magnolienstempel, den du da geschnitzt hast. Die einzelnen Stadien des Schnitzens festzuhalten finde ich auch total klasse (gerade auch für Kindern, die dann besser sehen können, was sich verändert). Auch der gestempelte Farbton gefällt mir sehr. Ich könnte mir auch gut vorstellen zwei Druckvorgänge mit Weiß und Rosa oder Weinrot auf hellblauem Papier. Sonnige Grüße schickt dir Karin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Sie können sich sicher fühlen. Es ist Edelstahl, nicht wahr?

    AntwortenLöschen