Samstag, 27. Oktober 2007

gartentag

denn heute war gartentag... heute morgen waren wir noch auf dem wochenmarkt in aarau und anschliessend noch ein bisschen im städtchen bummeln und kaffee trinken, doch dann haben wir den ganzen restlichen nachmittag in garten verbracht, zwar bei deutlich angenehmeren temperaturen wie die vergangenen tage, doch ohne sonne und mit viel arbeit.
kai hat die hecken der wildnis von aussen bearbeitet.
und ich habe mich wieder einmal unserem künftigen küchengarten gewidmet. der letzte kürbis der kinder ( äh - gigant - der grösste kürbis war nicht mal so gross wie ein tennisball - irgendwie haben wir kein glück mit den kürbissen, im frühsommer blühen nur männer und kaum wirds kühler und die aussichten auf wachsen und reifen sinken, blühen die frauen...)und ein letztes bäumlein der vormieter mussten weichen und der topinambur mussten geerntet werden. wobei uns der erfolg beim topinambur überrascht hat. zwei knollen hatten wir gesetzt, das grün blühte über 3 meter hoch und jetzt haben wir unseren einsatz ungefähr verzwanzigfacht. jetzt muss das zeug nur noch gut schmecken, dann hat es gute chancen im nächsten jahr wieder hier zu wachsen... der vater unseres über 80jährigen nachbarn hat wohl auch schon topinambur gezogen - aber dann verküngelt - d.h. den hasen verfüttert...
an die stelle des topinambur ist nun feldsalat - ackersalat -rapunzel - nüssler eingezogen. unser erstes gemüse im neuen küchengarten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).