Dienstag, 27. November 2007

gutslebacken


nach dem ersten backwochenende sieht es nun so in unseren dosen aus. nun geht es daran, die gutsle zu verteilen. wer alles welche bekommt, kann hier nicht verraten werden.
von links unten im kreis: basler leckerli, ellens kokos-orangen-plätzchen, badener chräbeli, vanillekipferl, linzer schnitten, bärentatzen und nuss-schoko-ecken, in der mitte verschiedenes aus terassenbrötliteig. zumindest von dem in der mitte haben wir sicher nicht genug, da geht einfach beim backen mit den kindern schon so viel material vor dem backofen verloren...

1 Kommentar:

  1. Hallo Stefanie,
    die Auswahl weckt Erinnerungen an Kinderzeiten. Als der Duft von Keksen durchs weihnachtliche Haus strömte und ich Bauchschmerzen vom Kuchenteig-Naschen hatte. Nur, dass es damals noch nicht so schöne Sachen bei uns gab. Und heute kämpft meine Mutter mit ihrem eigenwilligen Herd, da er immer ein anderes Rezept backt, als sie eigentlich haben möchte. Unserer Herd ist zu klein und unsere Mitwebohnerin backt lieber Apfelauflauf und macht Bratäpfel. Aber das ist ja auch eine schöne winterliche Alternative.
    Dann gutes und Verteilen und Verpacken von dem schönen Naschwerk.
    Liebe Grüße
    Silke

    Danke für die Infos zu Herrn Muff. Ich hoffe, dass es eine erfolgreiche Gärtnerei ist, die man auch noch in 2009 besuchen kann. Im nächsten Sommer werden wir wohl leider kaum viel herumkommen.

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).