Sonntag, 23. März 2008

ostersonntag


diese wunderschöne wolle habe ich vor etlichen jahren einmal von kai zum geburtstag geschenkt bekommen und gefühlte fünfmal schon versucht einen pullover draus zu stricken...
irgendwie reichen die 800g wolle bei nadelstärke 10 aber hinten und vorne nicht um so ein richtiges komfortables teil zu stricken... ausserdem sind die 8 knäuel zum teil ein bisschen sehr unterschiedlich in der farbe... jetzt bin ich in dem oben gezeigten strickheft fündig geworden und werde aus der x-mal aufgeribbelten wolle rückenteil, 2 vorderteile und ärmel für eine jacke stricken, die dann in einer anderen farbe einen bund, eine knopfleiste und einen kragen bekommt. so hoffe ich dem materialmangel herr zu werden. - für die arg unterschiedlichen einfärbungen (ich bin überzeugt, das waren 2 partien...) habe ich auch eine lösung gefunden: ich stricke mit drei knäueln abwechselnd-gleichzeitig und mische so die farben noch einmal um streifen zu vermeiden...
ich hoffe ich kann bald schon meine fortschritte dokumentieren...
achja und da war ja noch ravelry... ob ich es jemals schaffen werde, meine strickprojekte so akribisch zu dokumentieren??? und welchen nutzen kann das haben??? vielleicht finde ich das ja auch noch heraus, wenn es weiter so schneit...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).