Mittwoch, 5. März 2008

rosenblütentee

...man braucht nur den deckel des teeglases abzuschrauben und einmal tief einzuatmen und man meint inmitten eines rosengartens zu stehen...

feinster chinesischer schwarztee und ganz kleine und grössere rosenknospen geben diesem tee sein aroma:
zurzeit nicht nur mein favorit, sondern der der ganzen familie....
... sicherlich spielt es eine rolle, dass alle die wärmere jahreszeit herbeisehnen, ausserdem mischt unsere nachbarin diesen wie viele andere tees selbst und lässt sich dabei ab und zu von unseren jungs nicht nur über die schulter schauen, sondern auch helfen.
wieder einmal eine bestätigung dafür, dass man lebensmittel besser geniessen kann, wenn man weiss, woher sie kommen und wie sie hergestellt werden. achja, die nachbarin besorgt den tee vor ort in china selbst und beim mischen und abfüllen werden nicht nur einige tassen tee verkostet, sondern es wird auch von den teereisen erzählt...

1 Kommentar:

  1. Habe dich bei Silke gefunden und ein bisschen gestöbert und sehr schöne Dinge gefunden. Dabei ist mir aufgefallen, dass euer Kätzchen ( Herr Faktor ? ) ein Zwilling von unserem Leo sein könnte. Werde dich mal schnell verlinken, damit ich dich wiederfinde.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).