Freitag, 10. Juli 2009

zwischenstopp zuhause


vor ein paar stunden sind wir nach hause gekommen, haben alles ausgepackt (nur eine grosse kiste wolle steht noch unangetastet im keller) und schon denken wir wieder darüber nach, was wir für die ferienwoche im jura einpacken sollen.

die überaus regnerische und teilweise wohl auch stürmische woche hat gezeigt, wo es im garten hapert und so habe ich noch ein paar sicherungsmassnahmen getroffen, bei den tomaten, sonnenblumen... und ausserdem himbeeren geerntet und... eingefroren! (nach dem rhabarber also auch noch eine rekordernte bei den himbeeren...)

die letzten 4 tage bei meinen eltern gingen wieder wie im flug vorbei, obwohl wir keine besuche machen konnten, weil alle, die wir besuchen wollten, schon im urlaub waren...

besucht haben wir - am tag mit dem mit abstand schlechtesten wetter - aber die gartenschau im rechberghausen.
die staudenbeete waren wunderschön, das ganze gelände ist übersichtlich gross, aber wir haben doch einiges nicht gesehen, einerseits wegen dem schlechten wetter, andererseits auch, weil unter der woche der ganze betrieb etwas auf sparflamme kocht, zum beispiel der nabu ist nur am wochenende auf der gartenschau vertreten. ein bisschen enttäuscht war ich, dass 4 schafrassen angekündigt waren, darunter auch moorschnucken, die ich gerne mal gesehen hätte, und dann nur coburger füchse zu finden waren.

stellvertretend für viele eindrücke hier die vogelwiese der schüler der nahegelegenen schule:


und das absurdeste, was mir zum thema garten bisher untergekommen ist:


im rahmen einer ausstellung über die ansiedlung von nützlingen wurden nicht nur igelhöhlen und erdbienenhotels gezeigt, sondern auch dieser spinnenrahmen.
ein bisschen überlege ich immer noch, ob sich da nicht jemand einen scherz erlaubt hat... wenn nicht, würde mich interessieren, wie man die spinnen dazu bringt, ausgerechnet hier ihr netz zu bauen und nicht etwa jeden tag aufs neue in der eingangstüre oder im lieblingsgartenstuhl ? und welcher garten so langweilig ist, dass spinnen nicht zahllose möglichkeiten für spinnennetze finden? oder: wie sieht die nisthilfe für raubspinnen aus?

Kommentare:

  1. Hallo? Wo sind wir, dass es solche Spinnenrahmen braucht. Also bei mir wohnen sie wild, drinnen und draussen.

    AntwortenLöschen
  2. die dunklen wolken sind sehr eindrucksvoll und wohl ein symbol für viele der diesjährigen sommertage! ich war eine woche in süddeutschland und das wetter war eher schlechter als das sprichwörtliche irische wetter! trotzdem schöne weitere ferien für euch!

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).