Montag, 14. September 2009

spielobjekt: tetraeder


herzlichen dank für die vielen begeisterten kommentare zu meinem ersten bild von meiner arbeit zum thema: das spiel ist der jubel über das mögliche!

und herzlichen dank dafür, dass ihr euch gedanken gemacht habt über einen netten namen dafür. es ist jetzt trotzdem namenlos geblieben, aber das liegt sicher nicht an euch.


ein bisschen was möchte ich jetzt noch dazu erzählen, wie und warum diese arbeit entstanden ist:
ich habe, wie ein paar von euch schon wissen, im frühjahr 2008 den bildungsgang filz am kurszentrum ballenberg begonnen. in diesem jahr fand modul 3 zum thema spielobjekte statt und wie nach jedem modul musste auch hier wieder eine eigenständige modularbeit erarbeitet werden.
von anfang an war mir klar, dass ich möglichst offenes, deutbares spielmaterial herstellen wollte. dabei dachte ich zunächst an behälter (rund oder auch nicht), und die möglichkeit, diese zu verbinden.
bei einem meiner ersten versuche bin ich dann zwar zunächst gescheitert, habe aber dabei herausgefunden, wie man nahtlose tetraeder aus filz herstellen kann.
dies fand ich so spannend, dass ich zunächst einmal tetraeder aus veschiedenen materialien und in unterschiedlichen grössen hergestellt habe. dann haben die tetraeder an den ecken schnüre bekommen und noch später schlaufen. irgendwann habe ich dann beim spielen mit den bereits vorhandenen tetraedern bemerkt, dass man aus ihnen ein dreidimensionales fünfeck (eigentlich ein siebeneck, aber aussen hat es fünf ecken) zusammenfügen kann. zusammen mit den eckschnüren und vielen, vielen filzperlen (eine echte fleissarbeit) war schnell eine verbindungsmöglichkeit gefunden und heraus kam:

das namenlose spieldingens.


übrigens habe ich eine anleitung zum filzen eines tetraeders zusammengebastelt. es ist nicht für laien, sondern für menschen gedacht, die schon einmal einen hohlfilz um eine schablone gemacht haben.
und: es funktioniert irgendwie noch nicht so richtig, dass ich euch einfach zutritt zu dieser seite gewähren kann. wer aber gerne die anleitung hätte, kann mir per mail eine nachricht schicken und ich kann euch dann einzeln zum lesen der seite einladen, dann geht das auch... (hoffentlich!)

Kommentare:

  1. Ich bin immer noch hin und weg.Ich finde es ja ausgesprochen nett dass du uns an deinen Erfahrungen teil haben lässt.
    Schickst du mir die Anleitung an meine Kontaktadresse?

    AntwortenLöschen
  2. Das würde mich schon interessieren, wie man so ein Tertaeder herstellt, ich kann mir das garnicht vorstellen.
    Das du das Geheimnis lüften willst, das finde ich im übrigen sehr grosszügig, in einer Welt, wo viele (vielleicht nicht unbegrüdnet) Angst haben, der andere klaut einem die Butter vom Brot.
    Spielobjekt und auch deine schriftliche Präsentation sind sehr schön, da kannst du sicher mit punkten. Aber Noten bekommt ihr ja nicht, oder?
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich will! Gerne stelle ich mich als Testperson deiner Anleitung zur Verfügung!!!! Und ich finde ja auch, das der Blog auch dazu da sein sollte voneinander zu lernen. Wobei ich TECHNIK meine und nicht Design! (Denn mein Design habe ich schon auf einem anderen Blog gefunden, und mit viel schlucken habe ich mich entschlossen mich geschmeichelt zu fühlen, anstatt mir ein Loch in den Bauch zu ärgern.)
    In meinem nächsten Modul, Ende Oktober, geht es um den Hohlfilz, vielleicht kann ich mich revanchieren!?
    Verfilzte Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. dass da eine unendliche fleissarbeit dahinter steht,gebührt dir den grössten respekt. wobei die ganze perfektion einem auch staunen lässt, sorgfalt pur!!!
    ich hab schon sohnemann gefragt, ob er eine ahnung hat, wie sich tetra's oder würfel "platt machen" lassen, damit ich eine nahtlose hohlform hinkriege......, mein geometrisches vorstellungsvermögen lässt da nämlich sehr zu wünschen übrig.
    drum freut mich dein angebot sehr,sehr,sehr....., dass du uns die anleitung dazu schenken möchtest. meine mail hast du ja....
    herzlichen dank!
    liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  5. bitte, bitte, noch ein bisschen geduld!
    weil ich tatsächlich die anleitung nicht so einfach ungeschützt ins netz stellen will, dauert das noch ein wenig ... (auch wenn der link schon auf der seite steht)
    danke fürs verständnis, stefanie.

    AntwortenLöschen
  6. Das finde ich ja toll, dass du uns das Angebot machst. Mich würde es auch sehr interessieren. Die Dinger sehen einfach so stabil aus, dass ich es mir gar nicht richtig vorstellen kann, dass sie hohl sind. Ich warte aber ganz geduldig auf deinen Link. So viel Zeit muss sein. Oder brauchst du dafür eine Mail-Adresse? Werde mich dann noch mal bei dir melden.
    Lieben Gruß von Ute

    AntwortenLöschen

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).