Samstag, 2. Mai 2009

filz ist meer


ist das motto der diesjährigen abschlussausstellung des bildungsgang filz am ballenberg. zwei stunden reichen nicht um alles zu sehen, mit den leuten zu reden und auch noch von allem vernünftige fotos zu machen... deshalb nur ein paar impressionen...
was mir gut getan hat: die spannung, die entsteht, wenn aus derselben aufgabenstellung elegante bekleidung, spielzeug, raumobjekt, lampen, sitzmöbel, fenstertransparente... entstehen.
ich fühle mich gut aufgehoben in diesem bildungsgang. in zwei jahren bin ich (hoffentlich!) auch mit dabei.
ein wenig traurig stimmt es mich, dass eine meiner kolleginnen nach zwei modulen aufhören wird. was ihre gründe sind, weiss ich nicht, ich wünsche ihr alles gute.

Kommentare:

  1. mir ist ja erst vor kurzer Zeit aufgegangen, das du die Ausbildung in Ballenberg und nicht in Oberrot machst -ahhh! Umso spannender! Aber die Transparente da auf dem Bild machen mich ganz fertig! Seufz! Ich habe ja auch Fenstertransparente als Modularbeit. Aber bei weitem nicht soo was Spektakuläres in Planung.
    Verfilzte Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Die Ausstellung sieht wirklich toll aus!
    So viele unterschiedliche Ideen zu einem Thema!
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stefanie,
    das sind tolle Werke, die du da fotografiert hast. Ich finde es ja auch sehr faszinierend, was man aus Filz für Kleidung herstellen kann. Ist das auch ein Modul? Und auch die Oberflächengestaltung finde ich sehr interessant. Wenn du dann alles kannst, komme ich mal vorbei (grins)
    Viele Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  4. @frauke: auch ich ging da ein wenig immer kleiner werdend durch die ausstellung... aber man muss immer daran denken, dass das die abschlussarbeiten sind, keine modularbeiten. da steckt auch deutlich mehr arbeit und erfahrung drin als in den modularbeiten!!!

    @ute: da ich nicht versprechen kann, dass ich das irgendwann alles kann (das sind 20 frauen, die da zusammen ausstellen...), kannst du auch schon vorher vorbeikommen...

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).