Donnerstag, 26. Juli 2018

ferien und arbeiten

meine ferien starten mit freizeitarbeit. ich nenne das gerne so, weil ich daran arbeite, dass andere ihre freizeit sinnvoll und kreativ und hoffentlich auch ein bisschen schön verbringen können. freizeit am abend, am wochenende oder eben auch mal in den ferien.

 
gelegentlich schlüpfe ich ja auch in diese rolle und verbringe meine freizeit in filz- oder anderen kreativkursen. oder ist das schon wieder arbeit, weil ich das ja dann auch weitergeben kann? 
egal, das felto in soltau ist ein schöner ort für freizeitarbeit, die räume sind gross, die ausstattung mit allerhand filzutensilien ist gut und das team des hauses sorgt nicht nur für alles notwendige sondern auch für gute stimmung. 

 

dass sich meine kurse dann doch immer wieder wie arbeit anfühlen, liegt ein bisschen an der materie. für die meisten teilnehmerinnen ist die flechttechnik, die ich zeige, komplett neu. einen ganzen tag verwende ich dann auch mit den kursteilnehmerinnen, um das vorgehen zu verstehen und einen ersten würfel zu filzen. ähnliche farben, weil die anleitung von diesen farben ausgeht und es so für die teilnehmerinnen einfacher ist zu folgen (sonst muss man meine farben immer sozusagen in die selbst gewählten farben übersetzen).


wer noch einen oder zwei tage anhängen wollte, hatte die gelegenheit ein kleineres oder grösseres objekt nach eigenem entwurf zu filzen. ein nicht geringer teil davon nimmt die planung und berechnung der notwendigen vorfilze ein, je grösser und je stärker vom quadratischen grundriss abweichend, desto komplizierter.
ich versuche meine teilnehmerinnen anhand vorbereiteter formulare durch diesen prozess zu begleiten, helfe auch gerne beim rechnen, aber so komplex wie die materie ist auch das fehlerpotential. allerdings kommen dabei auch produktive abweichungen vor - der zweifarbige streifen im bild rechts unten ist eine davon! und alle objekte, die später taschen werden wollen, haben wir zu einem guten ende bringen können. fertig gefilzt werden sie zuhause, mit geduld und neuer kraft, die mancher der teilnehmerinnen nach den drei intensiven tagen dann doch ein wenig auszugehen drohte.


fast fertig! (den rest schaffen die erfahrenen filzerinnen erfarhungsgemäss gut zuhause)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).