Mittwoch, 2. Dezember 2009

heute: backtag!

zwei kinder sind heute zuhause, die lehrer der primarschule und des kindergartens bilden sich weiter (ich gönn es ihnen, mach ich ja auch ab und zu).

meine idee: wir machen einen backtag.

meine hoffnung: wir backen heute den ganzen tag und haben dann genug gutsle, dass wir nicht mehr backen müssen, sollen, können, dürfen, wollen, mögen.

das problem: momentan sind wir in der phase "im nächsten jahr lesen wir uns die rezepte gründlich vorher durch und besorgen wirklich alle zutaten", für ein rezept fehlen definitiv zwei zutaten (eine bringt der grosse aus der stadt mit, die andere hat hoffentlich der milchwagen), für das andere befinden sich die nüsse noch im falschen aggregatzustand. jetzt sitzen also momentan zwei kinder im esszimmer und öffnen haselnüsse, was man besser draussen getan hätte, aber dafür ist es jetzt zu spät und zu kalt...

ich verspreche: ab und zu wird dieser bericht ergänzt, eventuelle sogar durch fotos, falls ich den foto nicht in den teig werfe. die stimmung ist gut, und heute abend haben wir einen berg gutsle!!!!

***

nach dem mittagessen ist dringend eine pause notwendig.

vorläufige bilanz: sechs teige, davon 4 schon fertig gebacken - einmal spritzgebäck geformt mit "gerda" hell, einmal dunkel (den teig mussten wir schnell nachschieben, das macht einfach richtig spass mit dem gerät). einmal schokomakronen und einen platte linzer schnitten (beide aus der beilage der landlust).

nachher gehts weiter mit ausstecherle (mailänderli), dann vanillegipferl und den teig für bärentatzen will ich gerne auch auf jeden fall noch vorbereiten. die müssen dann über nacht trocknen. momentan fehlt uns immer noch die pottasche, die hatte die drogerie in der stadt auch nicht... kann man da eigentlich auch hirschhornsalz anstattdessen nehmen, für pfeffernüsse?


***

die sache mit der pottasche liess sich durch den rückruf des freundlichen und kompetenten drogisten lösen: es geht auch hirschhornsalz, weil es seine triebwirkung aber schneller entfaltet, muss man gleich backen und nicht ein paar stunden ruhen lassen.

also habe ich, während das töchterlein eine stunde lang ausstecherle ausstach, mit eigelb bepinselte und dann liebevoll mit bunten streuseln dekorierte, den pfeffernüsseteig gemacht und dann gleich gebacken. fazit: der braune zucker hat sich nicht aufgelöst, was allerdings viel leckerer schmeckt als wenn er sich auflöst - die pfeffernüsse sind richtig knackig. anschliessend gings dann noch in eine runde biologie mit dem grossen und ganz zum schluss habe ich noch die vanillegipferl gebacken. für die bärentatzen hat mir dann doch noch der nerv gefehlt...

für das zusammenzählen der gutslesorten habe ich den überblick verloren, einige sind ganz fertig, ein paar müssen noch mit glasur bedeckt werden, eine muss ruhen vor dem auseinanderschneiden.

tja - und da wären wir nun auch schon bei der tageskritik: seit langem habe ich mal wieder einen kompletten backtag eingelegt - meistens habe ich in den letzten jahren so vor mich hin gewurstelt, mal hier eine sorte, mal da ein bisschen backen mit den kindern. und das scheint auch eher so meins zu sein - heute abend habe ich zwar einiges fertig, aber dafür auch das gefühl, die wohnung (vor allem esszimmer und küche) in schutt und asche gelegt zu haben. zusätzlich stehen überall halbfertige oder fertige und noch nicht eingedoste gutslehaufen herum. ich bin völlig erledigt, die kinder haben zwar eine fast schon olympisch anmutende zeit mitgebacken, aber dann verständlicherweise irgendwann was anderes gemacht. morgen werde ich wohl einiges noch aufräumen müssen, habe aber wenig lust dazu. im nächsten jahr also wieder in häppchen.



und? wie halten sie es denn mit dem backen?

Kommentare:

  1. Gutes Gelingen! Wir haben mit dem Backen noch nicht begonnen. Für den Lebkuchen wird's aber Zeit, wenn er noch weich werden soll.

    AntwortenLöschen
  2. ich hoffe, es geht dir nicht so wie mir immer-spätestens nach einer Stunde saß ich alleine da mit meinen Zutaten...
    Ich wünsch dir so richtig motivierte Kinder....!!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).