Montag, 23. September 2019

wochenende 21./22.september 2019 - kistenstapeln

so ganz allmählich wird es ungemütlich und überall wuchsen über das wochenende die ersten kistengebirge im haus.

am samstag gab es zwar zuerst noch einiges andere zu erledigen, die tochter probte mit den anderen ministranten für den patroziniumsgottesdienst und kai und ich beluden das auto mit entsorgungsgut und luden wieder einmal eine fuhre beim örtlichen bauhof ab. dabei fielen dann noch zwei balkonstühle für den grossen sohn ab, der in seiner wg bisher auf den vom nachbarn geliehenen stühlen sitzt sass. viertel nach zehn pickten wir die ministrantin auf, dann machten wir uns auf den weg in die nordostschweiz, um für die tochter ein gebrauchtes velo abzuholen. unterwegs gab es diverse staus und ich war dann schon sehr froh, dass sich das im internet entdeckte velo als fast neu, stabil und brauchbar erwies. ab montag ist die tochter also wieder beradelt und das ist gut so, das auge ist auch mittlerweile komplett abgeheilt und so sind vom unfall nur noch die korrespondenzen mit den versicherungen geblieben.
zuhause waren wir dann auch erst wieder gegen drei uhr am nachmittag, denn auch in die gegenrichtung waren ausser uns noch einige andere autos unterwegs. der nachmittag ging mit dingen herum, die ich prompt schon wieder vergessen habe,das aber ziemlich sicher etwas mit dem umzug zu tun hatte. dann hatte ich das kochen übernommen und werkelte intensiv an koteletten auf paprikagemüse und risotto herum, bevor wir um 20.30 uhr im kino "downton abbey" sahen. schön wars, sehr unterhaltsam auch.

am sonntag gab es frühstück, dann den gottesdienst zu ehren des kirchenpatrons, danach noch apéro auf dem kirchenplatz und nette unterhaltungen mit "eingeborenen", unter anderm dem ersten täufling in der vor 52 jahren neu gebauten kirche, der natürlich nach dem namenspatron genannt wurde.

danach dann weiteres aussortieren (stofftiere... ich sag nur...) und aussortieren lassen (der sohn, die tochter, der mann), solange ich wieder kochte, diesmal tomatensuppe mit polentaklösschen. nun stehen gepackte kisten im oberen flur und im wohnzimmer und eventuell auch noch in den zimmern der kinder. irgendwann werde ich wohl auch anfangen müssen. na, vorerst kann ich mich ja noch auf den garten konzentrieren und ausserdem gibt es sicher noch etwas auszusortieren!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).