Samstag, 9. März 2019

freitag 8.3.2019 - orgakram

freitag hatte ich lust auf herumwerkeln im haushalt, und so habe ich neben den freitäglichen aufräum- und putzaktionen, die mir meine mittlerweile wieder zuverlässig funktionierende gamification-app vorschlug, auch noch joghurt und knuspermüesli gemacht.
am abend gab es steckrüben-bratlinge und dazu nüssli-salat mit rüebli.

***
und weil jetzt öfter davon die rede war:

ich nutze, um die arbeiten im haushalt zu organisieren, habitica*.

man kann mit habitica auch versuchen, erwünschte gewohnheiten zu verstärken oder sich unerwünschte "abzutrainieren" - es also als habit-tracker nutzen, das finde ich aber eher langweilig.

für wiederkehrende reinigungs- und wartungsarbeiten im haus mag ich es aber mittlerweile gerne. kochen und waschen haben wir ja neuerdings unter der ganzen familie verteilt, für die allgemeine sauberkeit und dass der laden insgesamt läuft, dafür bin ich weiterhin zuständig.
alle tätigkeiten, die in diesen bereich fallen, habe ich nach und nach als einzelne aufgaben in die app eingegeben.
dabei kann ich einerseits bestimmen, wie häufig mir eine aufgabe angezeigt wird, andererseits, wieviel sie "wert" ist.
mit dem erledigen der aufgaben sammelt man dann punkte, die den aufstieg in ein höheres level erlauben und gold, mit dem man dinge kaufen kann. zusätzlich "findet" man im spiel eier, schlüpfelixiere und futter für eine eher unübersichtliche anzahl an tierchen, die man dann eben schlüpfen lassen und füttern kann, so dass sie zu reittieren werden. mit dem aufstieg in ein höheres level erwirbt man irgendwelche fähigkeiten - und hier sehen sie schon, so ganz spannend finde ich die sache mit dem spiel nicht. mit dem gold kaufe ich am ehesten noch einen zaubertrank, der mir neue lebenskraft gibt, wenn es mal wieder mit dem erledigen der aufgaben nicht so klappt. erledigt man nämlich eine angezeigte aufgabe nicht innerhalb des dafür vorgesehenen tages, gibt es minuspunkte, will heissen, die lebenskraft wird weniger. erreicht sie null, verliert man ein level, erreicht man ein neues level wird sie wieder voll aufgefüllt.

viel wichtiger als die bewertung der aufgaben und das verdienen der dinge, die man quasi für das spiel braucht, finde ich die möglichkeit einzelne wiederkehrende tätigkeiten zu verwalten.

 


eine art wochenputzplan hatte ich schon länger, an festen wochentagen habe ich zum beispiel gestaubsaugt, die küche oder das bad geputzt oder eingekauft. nun gibt es ja aber eine menge an aufgaben, die man nicht jede woche macht, sondern in grösseren abständen, zum beispiel fenster putzen, holzböden wischen, wasserhähne entkalken, gefrierschränke abtauen oder medikamente aussortieren. ich hab mal kurz nachgezählt, 52 einzelne aufgaben habe ich da bisher aufgelistet, frequenz zwischen täglich und einmal im jahr. klar kann man das nach lust und laune machen, aber warum nicht herausfinden, wie oft man die klopapiervorräte auffüllen muss, damit nie einer auf der schüssel sitzend nach nachschub rufen muss? ausserdem kann ich so auch an stellen vorbeilaufen, die nicht mehr so ganz in ordnung sind, denn ich weiss, der zeitpunkt wird kommen, da muss das sowieso erledigt werden.

immer wenn mir wieder was einfällt, was ab und zu gemacht werden muss, kann ich die aufgabe hinzufügen, als nächstes wird das vermutlich das reinigen der lampenschirme im flur sein. dann gebe ich eine vermutete frist ein, nach der das wiederholt werden muss und justiere wenn notwendig zum termin nach.

was mache ich, wenn ich mal keine zeit habe die aufgaben zu erledigen, oder einfach keine lust?

nun, sklavisch muss ich mich ja nicht an die aufgaben halten, im schlimmsten fall verliere ich ein level in einem spiel, das mir eh egal ist. ich bin auch nach wie vor frei zu entscheiden, ob das jetzt wirklich eine wichtige aufgabe ist oder die lampe halt in x wochen bei wiedervorlage gereinigt wird. oder wenn ich es wirklich wichtig finde diese aufgabe zu erledigen, kann ich es auch noch am nächsten tag tun. vor allem kleinigkeiten, die man gerne von tag zu tag verschiebt, lässt es mich aber eher einfach mal gleich erledigen.
was ich vermisse ist die möglichkeit für die erledigung bestimmter aufgaben einen bestimmten zeitraum anzugeben. das kann man zwar als "to-do" auflisten, aber diese aufgaben werden nicht täglich angezeigt und sie haben auch keine auswirkungen auf die bewertung. unter anderem hat es die steuererklärung aus diesem grund noch nicht auf die liste geschafft.


für die ferien gibt es übrigens eine tolle sache - man kehrt ins gasthaus ein und pausiert seine täglichen aufgaben so lange man mag! (man sollte nur nach den ferien noch wissen, dass man das getan hat, sonst wendet man sich unter umständen mit einer leicht dämlichen frage an den support, der übrigens ganz ausgezeichnet ist! überhaupt ist das ganze spiel ein open-source-projekt und unterhält auch gut gepflegte seiten für anregungen der spieler.)

*mich beschleicht der verdacht, dass ich erwähnen sollte, dass es sich um werbung handelt. auch wenn ich dafür nichts bekomme, weder geld, noch gold, nicht einmal ein skelettiertes kaktuskindel. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).