Freitag, 18. Januar 2019

donnerstag 17.1.2019 - verwobenes

den vormittag mit einkaufen und erledigungen verbracht, vor dem mittagessen aber noch den blogeintrag vom vergangenen tag schreiben können. über mittag schnelles und frühes mittagessen mit der tochter, dann kam kai nach hause, mit dem ich noch eine tasse kaffee trinken konnte, bevor ich - wieder zu fuss - in die werkstatt aufgebrochen bin.

dort habe ich zuerst eine ganze stunde lang dinge aufgeräumt, unter anderem die überreste des kinderfilzens.

das in der vergangenen woche begonnene "sitzkissen der speziellen art" wurde heute in der offenen werkstatt fertiggestellt:


kurz vor der vollendung - der sitzfilz, der nur 33 cm im quadrat misst, bringt 300 gramm in drei farben auf die waage und ist dementsprechend kompakt. so erhöht er nicht nur den sitzkomfort, sondern auch ganz allgemein die sitzhöhe.


pünktlich zum abendessen war ich zuhause, der mittlere sohn hatte pfannkuchen mit spinat, avocados, frischkäse und lachs zubereitet. den restlichen abend habe ich mit dem ausdrucken und vorbereiten von kursunterlagen zugebracht und mich anschliessend noch ein wenig in den weiten des internets verloren.

***

dabei gefunden: eine buchbesprechung über eine veröffentlichung zu anni albers werk.

"Anni Albers war eine herausragende Künstlerin, welche die Handweberei in die Moderne führte und als Kunstform etablierte."
 
die ausstellungen zu denen der band erschienen ist, sind leider schon (fast) vorbei.



Kommentare:

  1. Das Kissen sieht wirklich sehr interessant aus. Könnte ich mir auch bei Taschen als kleinen Blickfang vorstellen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Superschön ist dein Sitzkissen !!!!!

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).