Freitag, 2. November 2018

freitag 2.11.2018 - begeisterung

am freitagmorgen das offene atelier vom donnerstag sozusagen nachgeholt, der auftrag mit locken, der mich ein wenig in atem gehalten hatte, obwohl ich letztlich nicht lange dafür gebraucht habe, wurde abgeholt - die kundin war nicht nur zufrieden, sondern geradezu begeistert!


ich vermute nicht ganz zu unrecht. ein kuschelig-wuscheliges gefilztes fell in übergrösse.

ausserdem hatte ich noch ein recht gutes gespräch mit der verwaltung, es ging mal wieder um die zeltheizung, die auf dem balkon vor meinem und den nachbarateliers platziert worden ist, um die grosse giessereihalle zur eventlokation zu machen. einerseits wird das einwirken der verwaltung spürbar, da die ölheizung durch eine pelletsheizung ersetzt und diese weniger störend aufgestellt wurde, andererseits stehen da halt trotzdem zwei grosse heizungsblöcke vor dem fenster und verstellen die aussicht aufs andere limmatufer. schön ist anders. und irgendwie hatte ich die aussicht schon auch mitgemietet.


unser gemüse heute: spinat und asiasalate, pak choi, kohlrabi, paprikas (die jetzt bei den äpfeln reifen sollen), rettiche, rüebli, ein stück kürbis, kartoffeln, zwiebeln und knoblauch.
beim verstauen des gemüses habe ich dann bemerkt, dass das, was ich in der letzten woche für rote rettiche hielt, länglich exemplare der süsskartoffel waren. begeisterung bei der familie als ich das erzählt habe, weil ich definitiv nicht unfehlbar bei der gemüsebestimmung bin. was ich auch nie behauptet hatte.

am nachmittag zuerst noch die alten winterreifen zur werkstatt gefahren, sie sollen durch neue ersetzt werden und dann das ewige haushaltsdings, das sich bis zum abend zog. die heimkehrenden für ein paar handgriffe eingespannt, so dass wir dann doch noch zügig fertig wurden. da sowohl die nachhilfe als auch das turnen der tochter ausfielen, war der abend auch eher entspannt. zum abendessen kürbis, süsskartoffeln und kartoffeln als ofengemüse, dazu quarkdip und endiviensalat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).