Mittwoch, 18. November 2020

17. november 2020 - ja zum schwümbi

 in sachen pandemie ist hier so eine art paradox eingetreten: im alltag beschäftigt mich das pandemiegeschehen nicht oder kaum, für haushalt und freizeit, für werkstatt und arbeit habe ich gerade einen weg gefunden, wie damit umgehen. andererseits gibt es viele nachrichten von aussen, die beunruhigend sind. so wurde zum beispiel heute in den schweizer nachrichten die nachricht, dass die regulären intensivbetten in der kompletten schweiz ausgelastet sind. die ansteckungszahlen gehen mittlerweile schon wieder nach unten, aber die erkrankungen, vor allem die schweren, schleppen immer noch nach.

der tag war entspannt: vormittags arbeit in der werkstatt (die filzkugel wächst und wächst, aber nun gibt es nur noch einen kleinen rest material für die füllung zu verarbeiten, dann muss ich mir überlegen, welche farbe sie aussen bekommen soll, für die weihnachtsdeko hatte ich immer noch keine lust.)

zum mittagessen fuhr ich nach hause und anschliessend machten wir einen spaziergang durch den wald. auf dem rückweg fielen uns wieder die teilweise sehr engagiert und einfallsreich gestalteten statements für die im gemeinderat unserer wohngemeinde anstehende abstimmung über einen kredit zur renovierung des schwimmbads auf. alleine in unserem quartier gibt es mehrere privathäuser, die sich mit selbstgemachten hinguckern klar auf der seite der schwimmbadbefürworter positionieren. die beiden parteien, die gegen kredit und renovierung sind, fühlen sich benachteiligt - vielleicht auch, weil hier offensichtlich viel herzblut am schwimmbad hängt... 

am nachmittag dann lauter kleinigkeiten: mails beantworten, gemüse abholen, bügeln. zum abendessen machte kai panierte schnitzel mit pommes und salat, einfach so unter der woche. danach noch ein testtermin für die morgige vorstandssitzung der filzszene. gut haben wir getestet, das funktioniert jetzt aber trotzdem eher so zu 80 prozent. 

gelesen: isabel allende, das geisterhaus

gehört: francesca melandri, alle ausser mir

gesehen: damengambit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).