Samstag, 7. November 2020

6. november 2020 - verzögern und beschleunigen

 wer nun gedacht hat, dass wir nach zwei urlaubstagen gleich zum wochenende übergehen, hat sich getäuscht. leider. 

heute war ein ganz normaler arbeitsfreitag. mit morgendlichem durchgang für ein wochenendfeines und -sauberes haus und nachmittäglicher offener werkstatt. 

dazwischen mit einer absage für den kommenden montag, wir werden für den taschenkurs also nur zu zweit sein, was aber sehr gut passt. ich lasse es momentan allen angemeldeten personen frei, zu entscheiden, ob sie zum kurs kommen wollen oder nicht. 

in der "offenen" werkstatt waren heute wieder mutter und tochter zu gast - es entstand ein hocker für eine barbiepuppe und ein weiterer sitzfilz, ganz genau passend für eine sitzbank und zu dem bereits vor zwei wochen entstandenen ersten sitzkissen. 

nach der werkstatt ging es für mich weiter in die werkstatt des sohnes, ich habe mir dort verzögerer ausgeliehen, um weiter an meinen monotypien für die adventspost arbeiten zu können. das druckverfahren selbst ist schön spontan und ergibt gute ergebnisse, aber noch trocknet mir die acrylfarbe zu schnell um wirklich gut damit zu arbeiten. dagegen sollen ein paar tropfen verzögererlösung helfen. ansonsten bräuchte ich wohl eher einen beschleuniger des ganzen verfahrens, denn auf der liste, die gestern angekommen ist, stehe ich an erster stelle, werde also meine post bereits ende november auf den weg gebracht haben müssen, damit sie am ersten dezember pünktlich in allen briefkästen liegt. und da ich nicht wirklich damit rechnen kann, dass mir in drei wochen noch der gang zum deutschen briefkasten ennet der grenze möglich sein wird, muss ich jetzt ein bisschen gas geben. 

spontan geht schon super, mit trocknungsverzögerer geht dann hoffentlich auch ein bisschen geplanter!
 

zuhause wartete dann schon kai auf mich - zusammen mit einem achtel weidesäuli (schwein, das auf der wiese leben durfte, bis es geschlachtet wurde). alles schön abgepackt für jeweils drei personen... ich freue mich jetzt schon auf wurst und koteletten, aber auch auf cordonbleu und schweinshaxen... wir machten kurz ein inventar und legten dann alles in den gefrierschrank. für das wochenende haben wir das menu schon mehr oder weniger geplant, aber kommende woche? 

dann war da noch eine äusserst interessante mail, die meine kommende woche auf den kopf stellen wird. 

am abend empfahl die tochter "the greatest showman" und ich empfehle das ganz überzeugt weiter, denn der film macht gute laune, und einen ohrwurm!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).