Samstag, 20. Oktober 2018

freitag 19.10.2018 - papierfreuden

am morgen auf dem weg in die werkstatt noch getränke besorgt, dann in der werkstatt weiter am kundenauftrag gearbeitet.
dafür eine weitere schicht auf der rückseite aufgetragen, die sich insgesamt erstaunlich gut verbunden hat. trotz reichlich heissem wasser aber immer noch kaum schrumpfung. die vorderseite aber jetzt insgesamt schöner, auch der dreck spült sich langsam heraus. alles ein wenig kryptisch, vor allem weil ich mit fettig-seifigen händen keine fotos machen konnte.

zu mittag nach hause, das gemüse ist schon da!


spinat (wieder viel, aber lange nicht so viel wie letzte woche), asiasalate, ein radicchio, pakchoi, zwei randen, sellerie, zwei minizucchetti, zwei fenchel, kartoffeln, rüebli, zwiebeln, knoblauch.
da wir von der letzten woche noch reste haben, am samstag unterwegs sind und in der kommenden woche nicht jeden abend alle da sind, habe ich mit dem sohn besprochen, dass wir in dieser woche einen teil des ernteanteils an eine schwimmvereinskollegin verschenken werden. unser korb ist für 2 bis 3 personen ausgelegt, wir waren jetzt 3 wochen lang zu viert, ab morgen wieder zu fünft - aber eben nur am abend, so dass sich momentan das gemüse stapelt.

tütentomatensuppenzmittag mit angerösteten brotbrösmeli (ja, sie dürfen sich denken, dass so das gemüse nie wegkommt, aber für täglich zwei gemüsemahlzeiten reicht die zeit halt auch nicht), die tochter bastelt draussen herum, wir essen spät, anschliessend bastelt sie weiter. ich mache kurz pause, dann das übliche freitagshaushaltupdate über das ich mich mal mehr, mal weniger ärgere. ich denke immer noch, dass man alleine durch mitdenken eine ganze menge des lästigen putzkrams vermeiden könnte. an der umsetzung arbeiten wir hier allerdings noch.
als ich gerade am staubsaugen bin läutet es an der tür und der dhl-bote hält mir ein paket entgegen. mein gewinn vom postkunstwerkblog ist angekommen!


ich habe den zweiten preis bei einer verlosung gewonnen, eine kollektion von michaela müllers wunderschönen papieren. da kann ich jetzt jede menge schachteln beziehen, bücher binden oder vielleicht mal das eine oder andere klitzekleine geschenk verpacken! ich freue mich und sage danke hinüber zum postkunstwerk von michaela und tabea!
seit anfang des jahres kann man die beiden für ihre arbeit mit einem kleinen beitrag unterstützen, was ich tue und dadurch in der lostrommel gelandet bin. ich konnte in diesem jahr wenig an den regelmässigen mustermittwochen teilnehmen, weil einfach das filzen nun wieder viel breiteren raum einnimmt, aber ich war immerhin bei der sommerpost dabei. warum ich das postkunstwerk schätze, kann man am besten hier nachlesen. mit der adventspost hadere ich noch, ich müsste einen späten termin bekommen, denn bis zum 1.dezember, dem termin der dorfweihnacht, ist hier volldampf arbeit angesagt. danach vielleicht? es wäre schön.

die papiere muss ich schliesslich aber vom tisch nehmen, denn das nachhilfekind   die nachhilfejugendliche  kommt um fünf und wir kümmern uns um aggregatzustände, luftdruck und teilchen. zwei einfache beispiele für sublimation (übergang von fest zu gasförmig) und resublimation (von gasförmig zu fest) kennengelernt, beide mit wasser: 1. gefrorene wäsche trocknet auch bei temperaturen im minusbereich, aus eis wird dann direkt wasserdampf, 2. wasserdampf schlägt sich im tiefkühler direkt an der wand als eis nieder, ohne zunächst als wasser zu kondensieren.
heute war ich wieder vor allem dafür da, dass sie sich eine stunde lang konzentriert mit dem thema beschäftigt hat, gewusst und verstanden hat sie eigentlich schon das meiste, was sie nächste woche für die prüfung braucht.

zum abendessen gab es eine ganz gemütlich gekochte kartoffel-spinat-pfanne, wieder nach herrn whittingstall (das ist ein amazon-affiliate link). dazu aber noch spiegelei. 



1 Kommentar:

  1. Oh, das ist fein, dass das Papierpaket angekommen ist, auch schon mit den ganz neuen Papieren, die bei mir erst am Samstg ankamen. Du machst bestimmt was ganz feines draus!
    Liebe Grüße und danke für deine Unterstützung
    Michaela

    AntwortenLöschen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).