Sonntag, 21. Oktober 2018

wochenende 20. und 21.oktober 2018 - geburtstagswochenende

wir sind mal schnell übers wochenende zu zwei geburtstagsbesuchen zu unseren eltern gefahren.
ein glück, dass beide eltern, also die von kai und mir ganz nah beieinander wohnen, praktisch auch, dass mein schwiegervater nur vier tage vor meiner mutter geburtstag hat.
wenn das dann auch noch so geschickt fällt wie in diesem jahr, also in eine woche, beziehungsweise auf ein wochenende, dann fahren wir gerne die 500 kilometer (beide wege zusammen) und machen geburtstagsbesuche. begleitet wurden wir vom grossen sohn und der tochter.

zum kaffee waren wir also am samstagnachmittag bei kais eltern, bevor wir zum abendessen weiterzogen zu meiner mutter. dort erwartete uns schon eine kleine festgesellschaft, bestehend aus den geschwistern mit schwager und schwägerin. kuchen war auch noch übrig, so dass wir noch  zwetschgenkuchen probieren konnten.
meinen onkel hatte ich ja erst kürzlich gesehen, meine tante und ihren mann schon länger nicht mehr. sie gleicht mit dem alter immer mehr ihrer mutter, also meiner grossmutter.
während meiner kindheit haben wir ja immer nahe bei den grosseltern und tanten und onkeln gewohnt, so dass ich häufig in den genuss solcher familienanlässe kam, auch mit noch viel, viel mehr gästen - für meine kinder ist ein solches familienfest eher selten, die jungs haben das vielleicht noch eher in erinnerung aus unserer zeit in stuttgart, aber die tochter hatte das wirklich fast nie.

nach alter gestaffelt verabschiedeten sich die gäste nach dem abendessen, zuletzt sassen kai und ich noch lange mit meiner mutter.

am sonntagmorgen erledigten wir noch ein paar handgriffe, die meiner mutter schwer fallen und die sie mit rücksicht auf ihre gesundheit besser nicht selbst erledigen sollte und fuhren gegen späten vormittag wieder los nach hause.

die tochter warfen wir zwei orte früher raus, sie hatte noch turntraining und zuhause erwartete uns schon der mittlere, frisch aus dem sprachaufenthalt zurückgekehrt. dank grosszügiger kuchenspenden meiner mutter gab es kaffee und kuchen und zeit zum erzählen von london, das wir dann auch noch auf einen spaziergang ausdehnten.

zum abendessen gemüsebiryani ohne fleisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur ihre ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu ihren widerrufsmöglichkeiten verweise ich sie auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).