Montag, 7. September 2020

6. september 2020 - wiederholungen und veränderungen

der sonntag nach dem vollgepackten samstag war dann ein gemütlicher. mit frischen brötchen zum frühstück, zeitausfüllendem bloggen, einem kleinen spaziergang mit  kaffeetrinken unterwegs im freien,

am wasserschloss gehen wir seit vielen jahren eine kleine runde, die sich von jahr zu jahr verändert. heute fanden wir einen neuen pfad durch ein dickicht, das auch nicht immer dort war. und ein flussarm dehnt sich immer mehr aus. teile des wegs, den wir im frühjahr noch gegangen sind, sind abgebrochen. 

der abbruch ist noch nicht lange her. teilweise ist das ufer auch unterhöhlt, man möchte dem rand nicht all zu nahe kommen.    
kaffee gab es nicht am see (es gibt auch nur drei minitümpel am wasserschloss) sondern im sunntigskafe auf dem alten bag-areal.

gemeinsamem abendessenkochen und tatort (mit der tochter, nach der obligatorischen schule, so hatten wir es hier immer kommuniziert, darf man sonntags auch zu schul- und arbeitszeiten, den tatort mit anschauen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).