Dienstag, 25. Februar 2020

24. februar 2020 - business as usual

am morgen nach frühstück und bloggen schnell in die werkstatt gegangen (weil das velo noch vom freitagabend dort stand). zur zeit habe ich wieder mehr ideen als zeit.

ich will mir unbedingt noch vor dem filzertreffen, zu dem ich am donnerstag aufbrechen werde, eine filztasche machen, in der ich das notwendige filzequipment unterbringen kann. mein ziel ist es, ziemlich minimalistisch unterwegs zu sein und wirklich nur das allernötigste mitzunehmen. so ganz sicher bin ich noch nicht, was das sein wird, aber jetzt muss auch erst mal die tasche fertigwerden.
die inspiration dazu habe ich von einer kundin, die regelmässig schöne dinge auf instagram und pinterest entdeckt - und ausser einer tasche für mich springt bei dieser arbeit dann auch noch ein bisschen erfahrung für sie heraus.

die tasche ist jedenfalls ausgelegt und auch schon ein bisschen angefilzt, morgen kann es weitergehen.

zum mittagessen nach hause, weihnachtssuppe aufgetaut, die ich lange für hühnerbrühe gehalten habe, und gegessen. draussen ist mehr oder weniger frühling, wir essen bei offener balkontüre. und sitzen zum dessert dann sogar noch draussen. die blumentöpfe müssen bei diesem wetter regelmässig gegossen werden, ich werkle ein bisschen im garten herum.

später dann küche putzen und weil es so schönes wetter ist, auch noch ein paar fenster. fenster, die sich nicht öffnen lassen immer noch mit mässigem erfolg, von aussen ist da eine art schicht aus angetrockneten regentropfen drauf. zum mehrmaligen putzen ist mir dann aber meine zeit doch zu schade, es ist immerhin wieder deutlich sauberer als zuvor.
ein bisschen schreibtisch noch, dann kommen die tochter und später auch kai nach hause, ich koche one-pot-pasta mit randen, dazu grüner lattichsalat.
während kai die küche macht und die tochter sich um die wäsche kümmert schreibe ich zwei briefe, die schon lange auf erledigung warten und später schauen wir noch ein bisschen nichtlineares fernsehen.

gelesen: rebecca
gehört: meine cousine rachel (auch von daphne du maurier)
gesehen: sex education (die ersten zwei folgen der ersten staffel, ja, ist lustig und eine gute empfehlung aus dem podcast die schaulustigen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).