Freitag, 7. Februar 2020

6. februar 2020 - es wird

wieder ein tag mit frühstücksbesuch! ich stehe wieder mit kai auf, frühstücke aber nichts, weil wir ja um 10 uhr besuch bekommen werden. genug zeit um zu bloggen, wäsche aufzuhängen und ein bisschen herumzutrödeln. so allmählich bin ich im ferienmodus angekommen, das wetter wird wieder schön draussen.

die tochter steht rechtzeitig zum frühstück auf, dann ist auch schon der besuch da und hat frische gipfeli und brötchen mitgebracht. wir trinken milchkaffee und reden und nebenbei entsteht eine idee für die kinderwoche aus den mitgebrachten restestoffen. flugs noch die nähmaschine hervorgeholt und ein probestück genäht und genietet, das kann so gehen, schauen wir mal, ob das auch den anderen leiterinnen gefällt. ich bin in diesem jahr bei der kinderwoche nicht dabei, da wir ja über die ostertage in england sein werden.

bald ist es zwölf, für heute haben wir uns vorgenommen, das gästezimmer herzurichten. das bett ist auch schnell vorbereitet und bezogen und dann beschliessen wir, trotz schönem wetter ins möbelhaus zu fahren. in der kommenden woche wird das ja doch nichts mehr. mit der tochter ist es lustig durch die gänge zu schlendern und zu überlegen, was wir alles nicht brauchen. sie sucht sich endlich einen nachttisch aus, prima, der ist sogar momentan im preis reduziert. ansonsten kleinkram wie dimmbare led-birnen für die neue lampe, ordnung in der küche, bilderrahmen, so dinge halt. auf dem rückweg erledigen wir noch schnell den lebensmitteleinkauf fürs wochenende.

bis wir zuhause sind ist es schon bald vier. es reicht aber noch für einen rundgang durch den garten, an ganz vielen stellen schauen frühblühende zwiebelgewächse aus der erde. nicht überall ist mir jetzt schon klar, was da blühen wird, lassen wir uns also überraschen. die osterglocken, die ich in die wiese gesetzt habe, sind noch nicht zu sehen.

bis zum abendessen wartet noch ein bisschen arbeit auf uns: im ganzen haus staubsaugen, die neu gekauften sachen unterbringen und anbringen und verräumen, staubwischen. aber zu zweit sehen wir schnell einen fortschritt.

ich koche geschnetzelte leber mit reis und rosenkohl aus ernteanteil, es schmeckt, trotz oder weil ohne rezept gekocht sehr lecker. anschliessend möchte die tochter wieder früh zu bett, kai hat wieder einen skypetermin und ich lese und werkle noch eine weile vor mich hin. anschliessend eine folge pose und dann doch noch nachrichten.

gelesen: ryder caroll, die bullet-journal-methode
gesehen: pose

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).