Dienstag, 4. Februar 2020

3. februar 2020 - shopping and crime

erster ferientag der tochter, ich stehe trotzdem mit kai auf und habe so morgens schon zeit, mich um administratives und den blog zu kümmern. anschliessend putze ich mich ein wenig durch die küche und nehme mir neben dem üblichen die drei vorratsschubladen vor, mit ein bisschen aufräumen hat es da gleich wieder richtig viel platz. und weil ich noch ein bisschen zeit habe, beginne ich damit, die vorratsdosen zu beschriften, so dass man die vorräte besser finden kann.

gegen zehn steht die tochter auf, um halb elf schaut eine filzfreundin auf dem weg zur fondation beyeler auf einen kaffee vorbei und dann machen die tochter und ich uns auf den weg zum powershopping. über die letzten wochen sind einige dinge aufgelaufen, die zu erledigen sind: die wanderschuhe sind zu klein geworden, sporthosen müssen ersetzt werden, es braucht hosen, pullis, unterwäsche, handschuhe und endlich eine lampe fürs zimmer der tochter. bei dem heutigen regenwetter ist eine nahe gelegene shoppingmall die beste lösung, wo wir dann eben auch alles notwendige, inklusive einiger unnötigkeiten aus dem flying tiger bekommen.
die mittagspause im dunkin donut hat meinen zuckerbedarf für die nächsten wochen gedeckt, aber immerhin war der eiskaffee nicht gesüsst...

um halb fünf verlassen wir das parkhaus, lebensmittel haben wir auch noch gekauft und ich habe kurz die vorstellung, dass ich nie wieder einkaufen muss.

das auspacken zuhause macht spass, alle sind zufrieden mit den gekauften dingen und irgendwann gibt es ein resteabendessen und die für die ferien spasshaft vorgenommene tägliche spielerunde mit safehouse. so allmählich werden wir richtig gut, heute spielten wir schon im fortgeschrittenenmodus, in dem wir nicht nur vor dem verfolger flüchten, dessen verbrechen wir beobachtet haben, sondern auch noch den fall aufklären müssen. das ist uns dann auch gelungen, aber leider war der verbrecher vor uns im safehouse!

anschliessend schauten wir noch den tatort vom sonntag nach, die grossmutter hatte ihn gesehen und als spannend empfohlen, was sich dann auch bewahrheitet hat. für die tochter ist tatort schauen immer noch ein ferienvergnügen und zugleich der beweis, dass sie kein kind mehr ist.

gelesen: alle tage
gesehen:tatort vom sonntag
gehört: dlf

Kommentare:

  1. Hat uns gut gefallen die Ausstellung!
    Vielleicht klappt es ja jetzt mit dem Kommentieren.....

    AntwortenLöschen
  2. Es hat funktioniert! Danke, auch für alle nicht schriftlich abgegebenen Kommentare!

    AntwortenLöschen

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).