Montag, 30. März 2020

29. märz 2020 - ruhesonntag

die zeitumstellung ignorierten wir am morgen, standen nach winterzeit auf und frühstückten unter anderem die restlichen burgerbrötchen (ich hatte natürlich vorher schon gebloggt).

und weil der wetterbericht für den nachmittag eine deutliche wetterverschlechterung voraussagte, gingen wir danach gleich auf unsere spazierrunde. die tochter dachte zuerst, sie müsse, kam dann aber nach klärung dieser frage doch freiwillig mit in den wald.
wir gingen zuerst den üblichen weg, nahmen auf fast halber strecke dann eine andere abzweigung, verhedderten uns in einem wüsten waldweg (merke: in diesem wald gibt es nur waldstrassen oder dickicht), wechselten bei gelegenheit wieder auf die waldstrasse und kehrten via forsthaus auf den üblichen weg zurück. unterwegs trafen wir die ehemalige kindergartenlehrerin der tochter und redeten ein bisschen auf distanz. die tochter wollte bei den eseln vorbei, das rapsfeld steht kurz vor der blüte, auf der weide sind jetzt nicht nur die milchkühe sondern auch jungrinder (die übliche runde von 6.5 kilometer heute auf 8.5 kilometer ausgedehnt).

zuhause bereitete ich waffeln vor, kai den morgigen arbeitstag (arbeitszeiten sind grade ein bisschen ausser kraft gesetzt), die tochter schaute "mamma mia". während der waffelteig ging strickte ich ein bisschen, dann gab es kaffee und waffeln mit vanilleeis. später nicht mehr viel, telefonate mit den eltern und ich habe tatsächlich eine ganze weile gepuzzelt. die tochter hat über die woche schon das erste 1000er puzzle gemacht, jetzt sind wir beim zweiten.

zum abendessen gab es pizza, sehr lecker und kross gebacken, mit schinken, scharfer salami, paprika und artischocken. der tatort unerwartet spannend, verschwörungstheorien sind einfach immer toll.
nachrichten danach nachgeschaut, angesichts der angegebenen absoluten corona-fallzahlen kriege ich schnappatmung, nicht weil sie so hoch sind, sondern weil sie einfach nichts aussagen. ich will endlich mal zahlen in relation zur bevölkerung! auf die gefahr hin, sie mit statistik-links zu langweilen, hier wird erklärt, wie der verlauf der pandemie in verschiedenen ländern vergleichbar gemacht werden kann.  

ins bett gingen wir dann nach sommerzeit, heute also zeitumstellung über den tag. 

gelesen: paul auster, mr.vertigo
gesehen: tatort krieg im kopf


Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).