Freitag, 26. Juni 2020

25. juni 2020 - viel besuch

schon seit einigen tagen beobachteten wir im garten und am haus einen hausrotschwanz, der auf der suche nach insekten war. mal sass er auf dem rosenbogen, mal auf einer giesskanne, mal auf dem dachrand, meist mit einer portion raupen oder mücken im schnabel. seit mittwoch wissen wir, dass es sich um ein paar hausrotschwänze handelt, die ihre jungen unter den dachbalken auf unserem schlafzimmerbalkon aufziehen. in regelmässigen abständen hören wir die kleinen vögel, mit einigen verrenkungen kann man sie sogar sehen. es dürfte noch ein paar tage dauern, bis die kleinen losfliegen.

ebenfalls seit tagen kommt regelmässig in der abenddämmerung ein hirschkäfer vorbeigebrummt. bisher sahen wir ihn nur fliegen, immerhin so tief, dass wir deutlich erkennen konnten, dass es sich um ein männchen handelt. gestern nach dem abendessen landete er dann direkt auf unserem gartentisch und wurde umgehend zur fotosession geladen.



 vor allem wenn es heiss und trocken ist, wird das wasser für viele insekten zur falle - wir steuern dem mit zusätzlichen trinkgelegenheiten im garten entgegen, fischen aber immer wieder käfer, spinnen und fliegen aus dem wasser, für die jede rettung zu spät kommt.
eine besucherin beendete leider ihr leben in unserem bädle. als wir nach dem  abendessen zum letzten mal die insekten von der oberfläche fischten, fanden wir diesen plattbauch, eine grosslibellenart aus der lautmalerischen familie der libellulidae.



ansonsten:

wir machten einen kleinen ausflug ins pflanzenreich der wildstaudengärtnerei dietwyler bei rüfenach. die gärtnerei, die eigentlich auch ein garten ist, zeigt, wie schön ein verwilderter garten sein kann. schade habe ich keine fotos gemacht, das aktuellste im blog ist von 2007. ich empfehle also einen eigenen besuch!

den nachmittag haben wir wieder im garten verbracht. heute war es richtig heiss, so heiss, dass die arbeitsplätze nach drinnen verlegt wurden. ausserdem gab es eiskaffee mit tochter und mutter.

zum abendessen gab es pizza, danach wurde es windig und kurz ein bisschen ungemütlich im garten, später dann sassen wir  doch noch eine zeit lang draussen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).