Donnerstag, 4. Juni 2020

3. juni 2020 - knallig rotorange ist angesagt

in der werkstatt geht es weiter mit der nächsten hülle für ein elektronisches gerät, diesmal ein ipad. der auftrag lässt mir bis auf die farbauswahl völlig freie hand - so habe ich erstmal das material zusammengestellt und dann losgelegt.


das auslegen des musters so ganz frei nach gusto hat spass gemacht, aber auch zeit gekostet, mal sehen ob die tasche morgen schon fertig wird.

zu mittag nach hause, wo ich wieder nur für die tochter und mich ein mittagessen aufgewärmt habe.

am nachmittag wieder lesepause und arbeit an website und newsletter. die fertigen texte schicke ich dann immer in die familienrunde und es kommt irgendwann feedback, so dass ich missverständliches oder einfach noch nicht klar formuliertes noch verbessern kann. der mittlere sohn bastelt mir die website zurecht. nun ist es also raus: ab dem 5. juni wird wieder in der werkstatt gefilzt. den newsletter mit allen details können sie sich hier anschauen.
schreibtischarbeit dauert immer länger als geplant, aber ich habe ja jetzt nette gesellschaft:

ein samenkorn von frau allerleirauh, die neulich schon andere samenkörner im neuen zuhause gezeigt hat.

am ende reicht es nur noch für einen kaffee mit kai, der gerade nach hause gekommen ist, dann muss ich schon los, zur brillenberatung. die optikerfreundin, die nun nicht mehr optikerin, aber immer noch freundin ist, hat eine klare empfehlung ausgesprochen und das passt so ausgezeichnet, dass ich mich am ende eher schwer für ein modell entscheiden kann. nicht, weil mir keines gefällt, sondern weil mir etliche gefallen. es wird eine ganz andere art von brille als bisher werden, seien sie gespannt!

und weil das brillenaussuchen so gut gelaufen ist und die lieblingsbuchhandlung gerade um die ecke liegt, muss ich einen kleinen abstecher dorthin machen. ich kaufe den ultimativen reiseführer für den sommer und etwas zum lesen, spontan. den reiseführer stelle ich vielleicht bei gelegenheit mal vor.

zum abendessen gibt es spargelsuppe und brotreste aus dem tiefkühler, dann kündigt sich die kaltfront mit windböen an und wir sammeln garten- und schwimmgerätschaften für die nächsten tage ein und bringen sie trocken und windgeschützt unter. den angekündigten regen kann der garten dringend brauchen, mal sehen, ob wir auch bei regen schwimmen werden, oder ob es zu kalt dafür wird.
das aufräumen wirkt sich auch auf den schreibtisch aus - ich sortiere und räume die sachen auf, die ich für die bearbeitung des mustermix im mai gebraucht habe und stelle mich so auf das neue thema fragmente/faden ein. irgendwie dünkt mir, dass diese thema wieder eher auf der textil-filzigen seite angepackt werden will...

gelesen: joan aiken, elizas tochter
gehört: p.d.james, ein spiel zu viel und lage der nation
gesehen: eine folge von you


Kommentare:

  1. Da bin ich ja gespannt, wird bestimmt eine tolle Tasche, Ja die Sämmlinge waren wirklich alle einzigartig, verbunden mit einer schönen Aktion.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie
    ich freue mich sehr einen meiner Sämlinge bei dir zu entdecken!Er hat es auch sehr gemütlich.
    Vielen Dank dafür und liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).