Mittwoch, 13. Mai 2020

12. mai 2020 - 12 von 12 im mai 2020

es war heute schon ein bisschen spät als ich festgestellt habe, dass es der zwölfte des monats ist. deshalb kann ich ihnen keine unspektakulären bilder vom frühstückskaffee anbieten. los geht es erst in der werkstatt, beim eintragen in mein werkstatttagebuch schrieb ich das datum und wurde an 12 von 12 erinnert:


für eine kindergruppe darf ich sitzfilze anfertigen - auf allen filzen werden je zwei sprossen einer strickleiter zu sehen sein, sie stehen für den namen der gruppe, "himmelsleiter". dafür musste ich ein bisschen mit einem selbstgesponnenen garn und vorfilzen experimentieren.


ausserdem gewünscht: auf jedem sitzfilz ein engel. ich habe mich für ein stilisiertes exemplar entschieden und eine schablone angefertigt.


so in etwa (natürlich nur ein ausschnitt - die probe ist nur etwa halb so gross wie die geplanten sitzfilze) soll das dann aussehen.


aber besser vielleicht nicht mit weissen flügeln... dieverschwinden nämlich einfach im hellen hintergrund. die idee sind aber ohnehin bunte engel, für die probe erschien mir die farbe eher egal, war sie aber nicht... der engel steht dazuhin auch noch auf der unterseite der sprosse, wenn man das ganze perspektivisch sehen will. (das hätte man auch schon vor dem filzen bemerken können.)


lieber nochmal "genau" berechnen.
danach geht es nach hause, zum mittagessen mit der tochter.

nach einer kleinen pause mache ich mich auf den weg, um mit dem e-velo das gemüse abzuholen.


ein ungewohnter blick vom hertenstein auf bäderviertel und römerstrassenquartier in baden.


die gemüseausbeute ist heute recht klein, es gibt immer mal im frühling ein loch in der gemüseproduktion. aber der salat sieht sehr lecker aus - und das einzige radieschen hat sich hinter der zwiebel versteckt...


der nachmittag ist ein wenig zerfahren, zuerst warte ich auf einen handwerker, dann kann er nichts ausrichten, nebenbei versuche ich dinge am computer zu erledigen und zu telefonieren, aber werde dauernd dabei unterbrochen. immerhin habe ich endlich die marmelade beschriftet!
kai und die tochter kommen nach hause. wir haben unsere wöchentliche mathematische verabredung, wobei die tochter für die einzige noch anstehende matheprüfung ein thema ausgewählt hat, in dem sie sich ohnehin besser auskennt als ich: kombinatorik. bei einer schwierigen aufgabe kann ich trotzdem helfen, indem ich die gegebenen parameter sortiere und sie dann weiter rechnet.


am frühen abend steht bügeln auf dem plan, die tochter turnt, die wochenplanung in sachen essen ist auch schon begonnen, aber heute will so recht nichts fertig werden.


das turnen geht noch eine weile, kai kocht ein curry aus den noch vorhandenen zutaten und ich habe noch ein bisschen zeit, mich meinem büchlein zum mittwochsmixthema klein/garten zu widmen.


schnipselverbastelung. ein garten am meer. das thema lässt mich endlich viele gesammelte briefmarken verwenden.

nach dem abendessen vervollständigen wir die liste der für die kommende woche geplanten gerichte, als basis für den grosseinkauf morgen.



nun schicke ich meine zwölf bilder vom tag zu caro. überall verändert sich nun der alltag wieder, corona aber bleibt das thema in vielen beiträgen, nutzt doch die gelegenheit, in ein paar andere leben zu schauen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).