Samstag, 23. Mai 2020

22. mai 2020 -

st.brück - dank frau kaltmamsell gibt es einen begriff für solche tage, wie heute einer war.

auch ich wäre - ohne corona - woanders gewesen. heute hätte ich einen weiteren kurstag in oberrot verbracht, wieder mit kurs geben, diesmal mit dem schräg geflochtenen sitzfilz. anstattdessen haben wir auch den freitag nach auffahrt wieder überwiegend zuhause im garten verbracht.

noch vor dem frühstück radelte ich allerdings, elektrisch verstärkt, zu meiner spargelquelle und erstand diesmal 1,5 kilogramm spargel der b-qualität für ein klassisches spargelgericht und als beilage zu nudeln. auf dem rückweg holte ich noch brötchen von einem anderen bäcker als sonst und versuchte, neue kartoffeln zu kaufen, die bauernläden haben aber noch keine. auf dem rückweg im nachbardorf einen bücherschopf entdeckt.

zurück zuhause gab es frühstück. das telefon meiner mutter funktionierte wieder, was wir zu einem gespräch am morgen nutzten. ein bisschen gartenarbeit, äste zerschneiden und die grüntonne füllen, all zu weit in den rasen und in richtung hortensien ragende zweige der zierquitte beseitigen und allgemeines ordnung machen. schwimmen, ein bisschen in der sonne herumliegen, für abends eine verabredung mit dem grossen sohn treffen, kaffee mit erdbeertörtchen, ein kurzer abstecher in die werkstatt, wo das überprüfen der farbprobe ergab, dass das vorhandene grau nicht passend ist, der ral-farbfächer sagt: seidengrau ist die richtige farbe. wenn es das nicht gibt, wird das fensterbrett eventuell elfenbeinweiss, weil vorhanden.

stempel habe ich noch geschnitten, und mich über das eigenartig bröckelnde stempelgummi gewundert. entweder sind die werkzeuge zum schnitzen nicht scharf, oder der gummi liegt schon zu lange hier herum. ich werde weitere versuche machen, das momentan erzeugte gefällt mir nur mässig.

für den abend waren einige schauer vorhergesagt, die dann aber nicht kamen, wir konnten also gemütlich draussen im garten spargel und später eis essen und dabei gartenflora und  käfer bestimmen, grillen jagen und ableger für wildrosen machen. dabei ein neues app zur pflanzenbestimmung kennengelernt: flora incognita.


gelesen: joan aiken, die fünf minuten ehe
gesehen: heute show und aspekte

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).