Sonntag, 19. Januar 2020

18. januar 2020 - familienfest

der tag begann schon um halb drei, weil das telefon läutete. wenn das telefon so mitten in der nacht läutet, denkt man immer das schlimmste. aber es war dann doch nur der sohn, der vor der türe stand und nicht aufschliessen konnte, weil kai den schlüssel von innen stecken lassen hatte. in der folge war die nacht dann nicht mehr sehr erholsam, bis ich um kurz nach sieben zum bloggen aufgestanden bin.

frühstück, dann machten wir uns auf den weg zu einer familienfeier. wobei familienfeier vielleicht eher der falsche begriff ist. ein onkel von mir durfte den achtzigsten geburtstag feiern, gekommen waren vor allem freunde. familie, zu der auch kontakt besteht ist nicht mehr viel übrig. so zählten ich mit mann und tochter zum engsten familienkreis, neben den eigenen kindern. ich freute mich, nicht nur onkel und tante, sondern auch meine cousine und meinen cousin wiederzusehen. wir stellten unter anderem fest, dass sie tante und onkel zweiten grades zu meinen kindern sind. die tochter freute sich, denn tante und onkel ersten grades hat sie jeweils nur eine, ihre benennbaren verwandtschaftsbeziehungen wachsen so explosionsartig an, da ich doch reichlich cousinen und cousins habe.
zurück zum fest: gefeiert wurde an einem schönen ort, mit weitem blick über den untersee mit insel reichenau, bei schönem wetter sah man in der ferne sogar das konstanzer münster (und das fernmeldehochhaus). es gab leckeres essen, viel fisch zur vorspeise und dann noch einen leckeren fleischgang, kaffee und dessertbuffet.

nach vier verabschiedeten wir uns und machten uns auf den heimweg. unterwegs erledigten wir noch schnell den lebensmitteleinkauf, dann waren wir für ein stündchen zuhause, bis wir ins kino aufbrechen mussten.
wir sahen "knives out", und waren sehr gut unterhalten.



gelesen: simone van der vlugt, nachtblau
gesehen: knives out, auf empfehlung von frau kaltmamsell.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).