Donnerstag, 23. Januar 2020

22. januar 2020 - filzfinken

mittlerweile habe ich mich so sehr ans morgendliche tagebuchbloggen gewöhnt, dass ich auch eine längere kurstageserie durchhalte.
heute also nach einer eiskalten velofahrt wieder start um 8.30 uhr in der werkstatt, die angemeldete filzerin kam angenehme 10 minuten zu früh, so dass wir ganz gemütlich beginnen konnten.

kursinhalt heute: filzfinken herstellen.
dafür muss zunächst eine schablone vom fuss erstellt, viel wolle ausgelegt und dann kräftig gefilzt und gewalkt werden. es ist eher wenig denkarbeit zu leisten, ein bisschen konzentration ist gefragt, wenn es um das gleichmässige verteilen der wolle und später der filzkraft auf die beiden schuhe geht, aber es blieb auch noch genügend zeit zum reden.
gegen halb fünf standen ein paar schöne, gut durchgefilzte filzfinken in dunklem türkis und schönem steingrau auf dem tisch, und es hatte sich in meiner lederkiste ein genau auf das türkisfarbene innenleben abgestimmtes stück leder für schöne ledersohlen gefunden. die ledersohlen und auch die entscheidung, ob die beiden langen schuhanziehzungen an den fersen noch abgeschnitten werden, wurde auf die zeit nach der trocknung verschoben und vielleicht bekomme ich ja noch bericht oder foto von den fertigen schuhen!
ich habe nebenbei noch ein wenig am thema weiss, linie weitergearbeitet, wie sich das für einen mittwoch gehört und kann so nächsten mittwoch ein paar linien in filz zeigen.

auf dem nachhauseweg habe ich dann noch einen abstecher über den velohändler gemacht und das gestern ausgesuche velo bestellt. eine schnelle sache, aber ich glaube, dass die entscheidung gut getroffen ist. es ist übrigens weiss.

zuhause ein bisschen mit kai und dem sohn geschwätzt, dann musste ich noch mal los, ein paar sachen einkaufen und das erste gerettete essen in der bäckereifiliale im ort abholen. am späten nachmittag hatte ich mir nämlich über die app to good to go ein überraschungspaket gesichert. für 4.90 franken bekam ich backwaren im wert von 15 franken. das überraschungspaket enthielt: ein nussbrot, ein sandwich mit thunfisch und eine schachtel mit einem quarkbällchen und einem stück torte. von der essensrettungsidee her eine gute sache, für uns passte am abend eigentlich nur das brot so richtig in den haushalt, das sandwich kann vielleicht morgen jemand mitnehmen und die konditoreisachen gibt es am nachmittag. ein bisschen noch gemischte gefühle, so richtig gerettet ist ja noch nichts, nur steht es vorerst nicht mehr in der bäckereifiliale sondern bei uns rum.

zum abendessen gab es schnitzel, so mitten unter der woche, dazu nüsslisalat. danach nur noch sofa und eine folge messiah, heute ohne tiefschlaf, aber immer noch nur so mässig begeistert.

gesehen: messiah, folge 2 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).