Samstag, 25. Januar 2020

24. januar 2020 - linear umschrieben

ein regulärer freitag mit etwas gemütlicherem frühstücken und bloggen, dann haushaltsrunde. zusätzlich hänge ich noch die glaskugeln im wohnzimmerfenster ab, die sind mir jetzt doch endgültig zu weihnachtlich. draussen ist es eisigkalt und dazu noch neblig, erst ganz gegen ende der putzerei wird es heller und beim mittagessen scheint eine bleiche sonne. weil es keine nennenswerten reste mehr hat, gibt es brot und auflage.

beim pause machen entdecke ich, dass gerade auf kanal k ein interview mit einer bekannten läuft, die als transgender lebt, das höre ich mir an, einen satz merke ich mir: " ich bin schon immer ich selbst gewesen, menschen verändern sich."

und dann sehe ich, dass mein gast für die filzwerkstatt abgesagt hat, sie ist leider krank. um zwei mache ich trotzdem ganz regulär die tür der werkstatt für den offenen nachmittag auf, es findet aber  heute niemand den weg zu mir. ich werkle vor mich hin, noch gibt es ideen mit linien, die umgesetzt werden können. je länger, je mehr fällt mir das stehen aber so schwer und tut meine rippe so weh, dass ich nach fünf feierabend mache und nach hause fahre.

linien umspielen sich selbst und umschliessen eine fläche, inspiriert von vera molnar.
 zuhause stricke ich ein bisschen, kai ist auch schon zuhause (es ist immer schön, wenn auf dem letzten stück weg zum haus schon die hellerleuchteten fenster zu sehen sind), er kocht wildreis mit gemüse, die tochter wird nach hause gebracht (wir wechseln uns jetzt beim fahren mit der familie der freundin ab), später noch sofa.

ich habe heute mehr nachgedacht als erlebt, so dass sich der tag voller angefühlt hat, aber letztendlich wenig zu erzählen war.
 

gehört: interview auf kanal k, podcast lage der nation 174, servus, grüezi und hallo (den nicht ganz aktuellen, sondern den von letzter woche)
gelesen: terézia mora, alle tage
gesehen: messiah, folge 3 und 4

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).